Fabian Britschgi gewinnt den «Stiftepriis» 2015

BUCHS. Der beste Lüftungsanlagenbauer ist Fabian Britschgi aus Buchs, er hat seine Berufslehre mit der Topnote 5,5 abgeschlossen und gewinnt in seiner Kategorie den Pestalozzi-«Stiftepriis» 2015.

Drucken
Teilen
Preisgewinner Fabian Britschgi aus Buchs. (Bild: pd)

Preisgewinner Fabian Britschgi aus Buchs. (Bild: pd)

BUCHS. Der beste Lüftungsanlagenbauer ist Fabian Britschgi aus Buchs, er hat seine Berufslehre mit der Topnote 5,5 abgeschlossen und gewinnt in seiner Kategorie den Pestalozzi-«Stiftepriis» 2015. Damit ehrt die Pestalozzi-Gruppe seit über 30 Jahren Nachwuchstalente in den Bereichen Metallbau, Haustechnik, Gebäudehülle und Metallverarbeitung. Das geht aus einer Medienmitteilung hervor.

Grosse Konkurrenz

Den Preis überreicht bekommen hat Fabian Britschgi von CEO Matthias Pestalozzi und Moderatorin Linda Fäh. Fabian Britschgi ist einer von 150 jungen Profis aus 16 Kantonen, die sich mit Lehrabschlussnoten von 5,1 und mehr für den «Stiftepriis» beworben haben.

Pestalozzi vergibt den Preis bereits zum 33. Mal. Nachwuchsförderung ist dem Familienunternehmen ein grosses Anliegen: «Ausgezeichnet qualifizierte Berufsleute sind für den Erfolg der Unternehmen zentral. Pestalozzi möchte mit dem «Stiftepriis» ein Zeichen für die Berufsbildung setzen, einem tragenden Pfeiler des Schweizer Bildungssystems», lässt CEO Matthias Pestalozzi in der Medienmitteilung weiter zitieren. (pd)