Eskalation birgt grosse Gefahren

Drucken
Teilen

Moskau/Rakka Nach dem Abschuss eines syrischen Kampfjets nahe der IS-Hochburg Rakka durch ein US-Flugzeug kündigte Moskau gestern an, den Kom­muni­kationskanal zwischen russischem und amerikanischem Militär zur Vermeidung von ­Zwischenfällen über Syrien zu kappen. Stattdessen werde das russische Militär Flugzeuge und Drohnen der US-geführten Koali­tion gegen den IS als potenzielle Ziele ins Visier nehmen, sollten sie westlich des Euphrats fliegen, teilte das Verteidigungsministerium mit. (dpa)21