Erstmals ein Pleasure Ride in der Region Werdenberg

REITEN. Am Sonntag findet ab 9 Uhr erstmals ein sogenannter Pleasure Ride über 20 Kilometer in der Region statt. Der Start befindet sich beim Seveler Pensionsstall Jogglisdamm und führt dem Binnenkanal entlang Richtung Buchs. Jakob Lippuner stellt seinen Hof zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen

REITEN. Am Sonntag findet ab 9 Uhr erstmals ein sogenannter Pleasure Ride über 20 Kilometer in der Region statt. Der Start befindet sich beim Seveler Pensionsstall Jogglisdamm und führt dem Binnenkanal entlang Richtung Buchs. Jakob Lippuner stellt seinen Hof zur Verfügung. Martina Nussbaumer von Dir (Distanzreiten im Rheintal), angeschlossen an Swissendurance, organisiert diesen Anlass.

Dann führt der Weg über eine Brücke zum Rheindamm und von da Richtung Weite über die Heuwiese wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Reiter müssen dabei die Pferde jederzeit in jeder Gangart unter Kontrolle haben. Wenn Fussgänger, Fahrzeuge oder andere Reiter den Weg kreuzen, muss Schritt geritten werden, ansonsten werden die Teilnehmer disqualifiziert.

Ein Geländeritt über eine bestimmte Distanz in möglichst schneller Zeit, ohne das Pferd überzubeanspruchen, ist die Kunst des Distanzreitens. Das Distanzreiten ist eine wachsende Sportart in der Schweiz. Gesunde Pferde jeder Rasse und Reiter jeder Reitweise können mitmachen. Wie bei einem richtigen Distanzritt werden die Pferde beim Pleasure Ride vor dem Start und während des Ritts vom Tierarzt begutachtet und abgeklärt. Denn auf die Gesundheit vom Tier wird in diesem Sport viel Wert gelegt. Distanzritte erfordern von Pferd und Reiter eine hohe konditionelle Leistung. Die Länge der Strecken variiert von 20 bis 160 Kilometer. (ms)