Erstmals auf Schweizer Berg

Drucken
Teilen
50 Asylsuchende wurden zu einem Wanderausflug ins Pizolgebiet eingeladen. (Bild: PD)

50 Asylsuchende wurden zu einem Wanderausflug ins Pizolgebiet eingeladen. (Bild: PD)

Sevelen/Pizol Egal ob aus Eritrea, Syrien, Afghanistan oder dem Tibet, die Freude der 50 kleinen und grossen Wanderer war gross, für einmal oben auf einem der Berge zu sein, die sie in ihrer neuen Heimat bisher immer nur von unten gese- hen hatten. Dank Spenden und freundlichem Entgegenkommen der Pizolbahnen konnten die evangelischen Pfarrer Rolf Kühni und Richard Aebi zu diesem Ausflug einladen. Die Asylsuchenden genossen das Bähnlifahren, das Wandern in der Höhe mit der wunderschönen Aussicht zum Bodensee hin und natürlich auch das anschliessende gemeinsame Bräteln. Ein herzliches Dankeschön gebührt auch einigen einheimischen Begleitenden, die sich für die Integration der Asylsuchenden engagieren. Sie tun dies im Café International Sargans, das jeden Donnerstag von 14 bis 17 Uhr im Haus Sajura am alten Bahnhofweg zur Begegnung einlädt, sowie in der von Elisabeth Gantenbein geleiteten Deutschschule für Asylsuchende des Vereins Solidaritätsgruppe Sevelen. (pd)