Eröffnung der Stauberebahn

Willkomm

Peter Kindler
Drucken
Teilen

An diesem Wochenende wird die neue Stauberebahn mit einem dreitägigen Fest offiziell eingeweiht. Ich gratuliere der Familie Lüchinger zu dieser grossartigen Investition. Eine erstaunlich steile Bergseilbahn, unglaublich schiefe Masten und inspiriert von der Zukunft ist die weltweit erste batteriebetriebene Bahn. Der Warteraum bei der Talstation ist in Form einer Walnuss gebaut. Auch damit soll die Verbundenheit der Familie Lüchinger zu Frümsen und der Gemeinde Sennwald ausgedrückt werden.

Ich heisse alle Gäste aus Nah und Fern und dazu zählen auch Liechtensteiner und Vorarlberger im Nussdorf Frümsen und der l(i)ebenswerten Gemeinde Sennwald ganz herzlich willkommen. Ein spezieller Gruss dem Regierungsrat und Bauchef des Kantons St. Gallen, Marc Mächler, Regierungsrätin und Frümsner Bürgerin Heidi Hanselmann sowie Landammann Daniel Fässler, Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartements Appenzell Innerrhoden. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, dass wir heute die neue Stauberebahn einweihen dürfen.

«Sönd willkomm»

Peter Kindler

Gemeindepräsident Sennwald