Erfolgreiche Grabser ­Gemeindeviehschau

Grabs

Drucken
Teilen
Die «Miss Grabs 2017» heisst Luna. Sie kommt aus dem Stall von Hansueli Zogg, Grabserberg. (Bild: PD)

Die «Miss Grabs 2017» heisst Luna. Sie kommt aus dem Stall von Hansueli Zogg, Grabserberg. (Bild: PD)

Aus den Verhandlungen

des Gemeinderates

Bei schönstem Herbstwetter ging in Grabs die traditionelle Viehschau über die Bühne. Knapp 20 Landwirte präsentierten auf dem Grabser Marktplatz über 400 Tiere. Der sehr schön hergerichtete Platz mit der Vorführarena verlieh dem Anlass einen würdigen Rahmen.

Viele interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer aus nah und fern sowie die Schauexperten konnten sich ein Bild der sehr ­guten Qualität der aufgeführten Tiere machen. Grösstenteils ­wurde Braunvieh aufgetrieben. Es befanden sich aber auch Tiere der Rassen Original Braunvieh und Fleckvieh auf dem Schauplatz. Am Vormittag wurden die verschiedenen Abteilungen durch vier Experten gekürt und zum Teil im Ring kommentiert. Nach dem Mittagessen fand die Präsentation von Tieren mit besonderen Leistungen sowie der Kuhfamilie von Christian Vetsch, Salen, Grabserberg, statt.

Die Kuh Florina machte ih­rem Besitzer Werner Eggenberger, Kuhnenboden, Grabserberg, mit dem Gewinn des Schöneuter­preises für jüngere Kühe viel Freude. Den Schöneuterpreis bei den älteren Kühen gewann wie schon im Vorjahr das Tier Katja von Hans Eggenberger, Leversberg, Grabserberg. Als Besonderheit wird in Grabs jeweils ein ­Rinder-Champion aus den erst- und zweitrangierten Tieren der Ab­teilungen «Rinder» und «Mäsen» gekürt. Dieser Preis ging an das Tier Banane, welches wiederum Hans Eggenberger, Leversberg, Grabserberg, gehört. Die «Miss Grabs 2017» heisst Luna (Bild) und kommt aus dem Stall von Hansueli Zogg, Eggli, Grabserberg. Der Titel «Miss Werdenberg» wurde nach einem spannenden Wettkampf zwischen sieben ­Tieren der umliegenden Zuchtvereine wie schon im Vorjahr an die Kuh Carla des Land­wirtschaftlichen Zentrums vergeben.

Allerheiligen/Verschiebung Kehrichtabfuhr

Die Kehrichtabfuhr vom Mittwoch, 1. November 2017 (Allerheiligen), wird auf Donnerstag, 2. November 2017, ab 6 Uhr, verschoben.

Verkauf der ­Skiabonnemente

Der Winter steht vor der Tür und damit auch der Saisonstart in der Wintersportregion Obertoggenburg. Der Verkauf der Skiabonnemente auf der Grabser Gemeindeverwaltung beginnt am Montag, 6. November 2017. Die Abonnemente sind als Bürgerservice auch dieses Jahr im Gemeindebüro Grabs (Rathaus, Büro-Nr. 4, Schalter) erhältlich. Das Jahresabo gibt es auch weiterhin nicht mehr. Die Winterabos gelten für die ganze Wintersportregion (Wildhaus-Unterwasser-Alt St. Johann). Die Achse Wildhaus gibt es nicht mehr.

Beim Meilenweiss-Abo gibt es das Jahresabo und die Variante Winterabo. Auf die Meilenweiss-Abos gibt es jedoch keinen Einheimischenrabatt und sie können nicht auf der Gemeindeverwaltung Grabs gelöst werden. Detaillierte Infos rund um das Meilenweiss-Abo finden Sie unter www.meilen­weiss.com .

Personen, welche noch nie ein Abonnement gelöst haben, müssen eine Passfoto mitbringen. Dies gilt auch für diejenigen, die noch keine blaue Chipkarte besitzen. In diesem Fall kommen zum Abopreis fünf Franken Depot für die Chipkarte dazu. Wer einen neuen Einheimischenausweis erwerben möchte, bringt ebenfalls eine neue, ak­tuelle Passfoto mit. Der Einheimischenausweis kostet fünf Franken, die Verlängerung ist gratis.

Veranstaltung

Der Gemeinderat hat folgende Bewilligung erteilt:

• Festwirtschaft «Tag der offenen Tür», 4./5. November 2017, Haus 30, Städtli Werdenberg, Organisation: Werdenberger Eisenbahn-Amateur-Klub (WEAK).