Erfolgreiche Bauleiter im Hochbau

BUCHS. An einer kleinen Schlussfeier in der bzb Weiterbildung in Buchs konnte der Lehrgangsleiter Nathan Lutz den erfolgreichen Bauleitern das bzb-Diplom verteilen. Bauleiter/-innen sind die Schaltstelle zwischen Planung, Unternehmung, Behörden und Bauherrschaft.

Merken
Drucken
Teilen

BUCHS. An einer kleinen Schlussfeier in der bzb Weiterbildung in Buchs konnte der Lehrgangsleiter Nathan Lutz den erfolgreichen Bauleitern das bzb-Diplom verteilen. Bauleiter/-innen sind die Schaltstelle zwischen Planung, Unternehmung, Behörden und Bauherrschaft. Sie sind Koordinator mit Spezialkenntnissen der verschiedensten baufachspezifischen Berufsgattungen mit Schwerpunkt Organisation, Koordination und Kontrolle der projektmässigen Ausführung auf der Baustelle.

Wer ein Fähigkeitszeugnis als Hochbauzeichner oder eine ähnliche Ausbildung und zudem eine fünf- bis sechsjährige Berufspraxis als Bauleiter vorzuweisen hat, kann auch zur Höheren Fachprüfung «Diplomierter Bauleiter Hochbau» antreten. Diese anspruchsvolle Prüfung in Zürich umfasst 27 Stunden schriftliche und 105 Minuten mündliche Arbeiten. Die Teilnehmer besuchten die bzb Weiterbildung in Buchs während vier Semestern jeden Mittwochabend und Samstagvormittag. 640 Lektionen waren von den Absolventinnen und Absolventen «durchzustehen». Aus dem W&O-Einzugsgebiet waren folgende Absolventen erfolgreich: Mauro Liesch, Buchs; Thomas Ammann, Ebnat-Kappel; Steven Ehrbar, Ebnat-Kappel; Wendelin Frommelt, Vaduz. (pd)