Erfolg nach grosser Fahndung

Drucken
Teilen

Schänis Am Mittwoch, kurz nach 23.30 Uhr, ist ein 42-jähriger mutmasslicher Einbrecher von der Kantonspolizei St. Gallen angehalten und festgenommen worden. Der Albaner war zuvor öffentlich gesucht worden. Er wird verdächtigt, seit Mitte Juni in der Region Werdenberg-Sarganserland über 30 Einbruchdiebstähle begangen zu haben. Die Kantonspolizei fahndete sehr intensiv nach dem mutmasslichen Einbrecher. Eine Patrouille stellte im Bereich des Bahnhofes Ziegelbrücke eine verdächtige Person fest. Bei der Kontrolle flüchtete der Mann zuerst, wurde aber nach einem Spurt der Polizisten überwältigt und festgenommen. Gemäss Mitteilung der Polizei führte der Beschuldigte zwei Rucksäcke mit sich, in denen sich Einbruchswerkzeug, Kleider sowie vermeintliches Deliktsgut befanden. Die weiteren Ermittlungen werden zeigen, für wie viele Einbruchdiebstähle ­der 42-Jährige verantwortlich gemacht werden kann. (wo)