Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erfahrungen in Gams sind «sehr positiv»

Gams Die Rekordzahl von rund 4000 Zuschauern am Umzug in Gams und anschliessend ein Guggen- und «Familienfest»: Das Rettungscorps Gams als Veranstalter zieht ein sehr positives Fazit, sagt Peter Vetsch auf Anfrage. Neben konstruktiver Kritik von Wagengruppen seien die Reaktionen fast ausschliesslich positiv gewesen – vonseiten der Zuschauer, Guggenmusiken und Fussgruppen. Dass es trotz des Verbots der Aussenbeschallung von Wagen nicht ungewollt still war, sei der erfreulichen Anzahl Guggenmusiken zu verdanken. In Gams wurde aber auch im Innern mehrerer Wagen wie erlaubt und gewollt Musik gespielt.

Als erwünschten Effekt erwähnt Vetsch, dass nach dem Umzug beim Löwenplatz mehrere Guggenmusiken weiter spielten und für gute Stimmung sorgten. So seien viele Beteiligte – Jung und Alt, auch viele Familien mit Kindern – noch gut eine Stunde lang verweilt und hätten den Umzug gemeinsam ausklingen lassen. Die Barwagen seien nach dem Umzug auch ohne Aussenbeschallung voll belegt gewesen, fügt Peter Vetsch bei.

Aufgrund der Rückmeldungen von Wagengruppen würden die Umzugsveranstalter für die Fasnacht 2019 wohl gewisse Anpassungen am Reglement vornehmen, kündigt Vetsch an. (ts)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.