Erdogan drängt auf mehr Macht

ANKARA. Der türkische Präsident Erdogan pocht nach dem Wahlsieg der Regierungspartei AKP auf eine Verfassungsänderung für ein Präsidialsystem. Das Parlament solle die Reform rasch in Angriff nehmen.

Merken
Drucken
Teilen

ANKARA. Der türkische Präsident Erdogan pocht nach dem Wahlsieg der Regierungspartei AKP auf eine Verfassungsänderung für ein Präsidialsystem. Das Parlament solle die Reform rasch in Angriff nehmen. Premier Davutoglu werde dazu auch Gespräche mit der Opposition führen, kündigte Erdogan gestern in Ankara an. Sollten diese Gespräche keine Früchte tragen, unterstütze er einen Volksentscheid, erklärte Erdogan. Er kündigte auch die Fortsetzung des Kampfes gegen die aufständischen Kurden an, bis der letzte von ihnen «liquidiert» sei. (rtr) ? AUSLAND 24