EO-Beiträge sinken im nächsten Jahr

BERN. Weil der Fonds der Erwerbsersatzordnung (EO) deutlich über der gesetzlichen Mindestreserve gefüllt ist, hat der Bundesrat den Beitragssatz für die Jahre 2016 bis 2020 um 0,05 auf 0,45 Prozent gesenkt. So kommt die Regierung der Wirtschaft entgegen.

Merken
Drucken
Teilen

BERN. Weil der Fonds der Erwerbsersatzordnung (EO) deutlich über der gesetzlichen Mindestreserve gefüllt ist, hat der Bundesrat den Beitragssatz für die Jahre 2016 bis 2020 um 0,05 auf 0,45 Prozent gesenkt. So kommt die Regierung der Wirtschaft entgegen. Diese hatte verschiedentlich, unter anderem mit einem Vorstoss der St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter, eine EO-Senkung gefordert. Eigentlich beträgt der Satz lediglich 0,3 Prozent; er wurde aber 2011 auf 0,5 Prozent erhöht, um die Liquidität des Fonds sicherzustellen. Nun wurde diese Erhöhung teilweise rückgängig gemacht. (dow) ? THEMA 17