Energieprojekte nominiert

Drucken
Teilen

Region Die Internationale Bodensee-Konferenz (IBK) verleiht zum dritten Mal einen Nachhaltigkeitspreis. Dieses Jahr wurden Projekte zum Thema Erneuerbare Energien und Energie­effizienz gesucht. Die Mitgliedskantone und -länder haben nun 15 Projekte nominiert. Im Herbst wird eine internationale Jury den Gewinner sowie die Zweit- und Drittplatzierten wählen. Die Ostschweizer Kantone haben vier Projekte nominiert. Der Kanton St. Gallen hat den Verein Energietal Toggenburg nominiert, in dem sich zwölf Gemeinden zusammengeschlossen haben.

Bis ins Jahr 2034 wollen ­diese Toggenburger Gemeinden die gesamte Energie, die sie ­be­nötigen, selber aus erneuer­baren Quellen gewinnen. Im Thurgau sind zwei Projekte im Rennen: ein Plus-Energie-Bauernhof in Fischingen und eine Über­bauung nach Minergie-P-Standard in Tobel. (red)