Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Emanuel Meier erneut auf Podest

Speedbadminton Am Wochenende fand in Luzern das 7. Luzern Open statt. Der vor wenigen Wochen frisch gekürte Schweizer Meister Emanuel Meier (Rheintal-Speeders) konnte sich in einem stark besetzten Teilnehmerfeld bis auf Platz drei vorspielen. Meier konnte die Gruppenphase mit nur einem Satzverlust für sich entscheiden und qualifizierte sich so für die K.-o.-Runde. Im Halbfinal scheiterte er am stark aufspielenden Michel Buess (Gekkos Aarau) in zwei Sätzen mit 4:16 und 14:16. Mitte des zweiten Satzes fand Meier besser ins Spiel, es reichte aber nicht mehr, um den Match zu drehen. Für ihn ist der Erfolg am Luzern Open der dritte Podestplatz am dritten Turnier in diesem Jahr.

An die gute Leistung von Emanuel Meier konnten auch die weiteren Speedbadminton-Spieler der Rheintal-Speeders anschliessen: Edi Niedhart wurde in der Kategorie Senioren Ü40 ebenfalls Dritter und sicherte sich so seinen ersten Podestplatz. Bei den Damen resultierten die Ränge fünf für Yvonne Niedhart und sieben für Anja Grässli. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.