Einsprache gegen Baugesuch für Geschäftshaus mit Aldi

Drucken
Teilen
Südlich der Migros an der Churerstrasse in Buchs soll ein Geschäftshaus mit einer Aldi-Filiale entstehen. (Bild: Heini Schwendener)

Südlich der Migros an der Churerstrasse in Buchs soll ein Geschäftshaus mit einer Aldi-Filiale entstehen. (Bild: Heini Schwendener)

Buchs Die Imprimis Investment Ltd. mit Sitz in Eschen wartet auf die Baubewilligung der Stadt Buchs für ihr geplantes Geschäftshaus Trion mit Aldi-Verkaufs­fläche an der Churerstrasse 12. Allerdings wird sie sich noch etwas gedulden müssen, denn während der Auflagefrist der Bau­anzeige ist beim Stadtrat eine Einsprache gegen das Bauvorhaben eingegangen, wie die Stadt­kanzlei auf Anfrage des W&O bekannt­gab.

Der Stadtrat werde diese Einsprache möglichst zeitnah be­handeln, sagte Stadtschreiber Markus Kaufmann. Schützt der Stadtrat die Einsprache, kann die Bauherrschaft dagegen Rechtsmittel ergreifen. Lehnt der Stadtrat indes die Einsprache ab, hat der Einsprecher seinerseits die Möglichkeit, gegen diesen Entscheid des Stadtrates Rechts­mittel zu ergreifen, und zwar beim Baudepartement des Kantons St. Gallen.

Von öffentlichem Interesse ist das Geschäftshaus Trion, weil in dessen Erdgeschoss eine Aldi-Filiale entstehen soll, notabene Tür an Tür zum Konkurrenten Migros. (she)