Einige Gedanken zu Weihnachten

Die stillste Zeit des Jahres ist schon lange Vergangenheit. Diese Stille hat nur Bedeutung, wenn es den Menschen schlecht geht. Der Wohlstand hat eine Überreizung erfahren. Nun ist Lärm und das Streben nach immer mehr in den Vordergrund getreten.

Drucken
Teilen

Die stillste Zeit des Jahres ist schon lange Vergangenheit. Diese Stille hat nur Bedeutung, wenn es den Menschen schlecht geht. Der Wohlstand hat eine Überreizung erfahren. Nun ist Lärm und das Streben nach immer mehr in den Vordergrund getreten. Die Herzenswärme ist unterkühlt – das Miteinander geht nach und nach verloren. Rücksicht und Nachsicht – das Verzeihenkönnen – wo ist das geblieben?

Die Liebe sollte im Familienkreis im Kleinen gelebt werden, damit es nach aussen treten kann. Im Grossen – in den Ländern – geht die Liebe immer mehr verloren. Der Hass nimmt zu und diese Spirale dreht sich immer schneller. So kann es keinen Frieden geben. Im Namen Gottes und der Religionen wird weiter gemordet. Diese Menschen sehen sich in vollem Recht, denn sie möchten ihrem Gott dienen. Die Grossen ihrer Religion sind vom Hass verblendet und kennen nur ein Ziel: alles zu vernichten, was nicht in ihre Glaubensrichtung passt. Doch Gott ist die reine Liebe – er fordert niemals ein Menschenleben. Das geöffnete Europa ist ein grosser Meilenstein in die Negativität. Es wurde nie bedacht, was daraus resultiert. Die geöffneten Grenzen öffnen Tür und Tor für die Gewalt, denn alle können hereinspazieren, sich breit machen und Europa unterwandern. Die Grossen der Politik wollten sich ein Denkmal setzen. Es gelingt ihnen – aber nicht im positiven Sinn.

Wir können nur hoffen, dass den Menschen die Augen geöffnet werden und alle den Sinn des Erdenlebens erkennen können. Weihnachten wäre die Zeit, uns vom Kaufrausch und vom Überfluss abzuwenden und die leise Stimme der Liebe und der Nächstenliebe in unsere Herzen und unsere Häuser einziehen zu lassen. In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes und liebevolles Weihnachtsfest.

Josef Lenherr

Feld 9, 9473 Gams

Aktuelle Nachrichten