Eine Medaillenflut für den Judoclub Buchs

Judo An der 4. Offenen Liechtensteinischen Landesmeisterschaft in Vaduz haben sich die Judokas des Judoclubs Buchs zahlreiche Medaillen geholt. Mehrere der jungen Athleten wurden mit Goldmedaillen belohnt.

Merken
Drucken
Teilen

Bei den Jüngsten in der Kategorie U9 starteten drei Buchser. Julian Sutter belegte in seinem Pool den dritten Platz. Die Zwillinge Urs und Andor Bazkiewicz starteten im gleichen Pool und klassierten sich ebenfalls auf dem dritten Platz. Alle drei sammelten an ihrem ersten Turnier ausser den Medaillen ordentlich Kampferfahrung.

Erstmals Gold für Leonie Eggenberger

Die einzige Starterin bei den U9 war Andrea Gasenzer. Deshalb startete sie in der älteren Kategorie bei den Mädchen U11. Dort traf sie unter anderen auf ihre Schwester Nadine. Dieses Duell fiel zugunsten von Nadine Gasenzer aus, welche sich die Goldmedaille sicherte. Andrea belegte schliesslich den dritten Platz. Bei den Mädchen U11 gab es einen weiteren Pool mit vier Starterinnen, drei davon aus Buchs. Leonie Eggenberger sicherte sich die erste Judo-Goldmedaille. Zweite wurde Vanessa Jäger, Iris Scheffer holte Bronze.

Bei den Knaben U11 starteten vier weitere Buchser. Janis Hoin sicherte sich mit zwei Siegen die Goldmedaille. Silber gewannen Nelis Zverovic und Gabriel Sutter, beide mit einem Sieg und einer Niederlage. Fabio Bandel musste Lehrgeld zahlen, er holte sich schliesslich die Bronzemedaille.

Bei den Schülern B starteten Tobias Hutter (Silber) und Ramon Hardegger (Bronze). Bei den Schülern sicherten sich Fabian Tischhauser (–50 Kg) und Elias Hardegger (–45 Kg) mit jeweils zwei Siegen die Goldmedaille. Fabian Tischhauser doppelte mit Silber bei der Kategorie Jugend nach (Silber). Stephan Hardegger holt sich nach einem Sieg und einer Niederlage Silber. Bei den Juniorinnen/Damen lief das Turnier für Saskia Stillhart (–57 Kg) nicht nach Wunsch, sie wurde Fünfte.

Roman Eggenberger im Open starker Zweiter

Bei den Junioren/Elite –90 Kg gingen drei der vier Medaillen nach Buchs. Reto Enderlin sicherte sich Gold. Pius Rohrer verlor den Final und wurde Zweiter, Roman Eggenberger wurde Dritter. Die gleichen Buchser Athleten kämpften auch in der Open-Kategorie. Roman Eggenberger musste sich erst im Final, nach einem harten Kampf auf Topniveau, dem Favoriten David Büchel geschlagen geben. Pius Rohrer musste sich im Kampf um Bronze geschlagen geben. Reto Enderlin sicherte sich Bronze. (pd)