Eine Erleichterung auf zwei Rädern

Die Bevölkerung in der Region Sarganserland-Werdenberg ist aufgerufen, ihre ausgedienten Drahtesel für Afrika zu spenden. Acht Gemeinden beteiligen sich.

Drucken
Teilen

Gemeinsam mit der Berner Organisation Velafrica wird die Aktion in der Zeit vom 2. bis 4. November von der Stiftung Arwole in Sargans durchgeführt. Der Verarbeitungspartner von Velafrica stellt in seinem Arbeitsintegrationsprogramm die Spendervelos für den Export nach Afrika instand. Die Velos können während diesen Tagen bei den jeweiligen Sammelstellen während der Öffnungszeiten abgestellt werden. An folgenden Orten im Werdenberg können die Velos abgegeben werden: In Buchs an der privaten Sammelstelle an der Feldeggstrasse 8, in Sevelen bei der Zivilschutzanlage an der Stampfstrasse 14, in Weite beim Werkhof, Unterstand vor dem Eingangstor, Araweg 2. Die Sammelplätze werden mit der freundlichen Unterstützung der Gemeindebetriebe zur Verfügung gestellt, heisst es in einer Medienmitteilung. Es wird jedes Velo entgegengenommen, egal in welchem Zustand.

Falls nötig wird es vor dem Export nach Afrika in der Velowerkstatt der Arwole instand gestellt. Die Velowerkstatt in Sargans nimmt ganzjährig, auch ausserhalb der Sammeltage, Spendervelos entgegen. Recycling-Velos schaffen Perspektiven in der Schweiz und in Afrika. Die gespendeten Velos aus der Region Sargans-Werdenberg kommen Velafrica zugute. Seit 1993 sammelt die gemeinnützige Organisation in der Schweiz ausgediente Velos und verschifft sie nach Afrika. Bereits über 150 000 sind es inzwischen. Alleine 2015 verliessen 38 Schiffscontainer mit 17 445 Velos die Schweiz Richtung Gambia, Ghana, Tansania, Madagaskar, Burkina Faso, die Elfenbeinküste und Eritrea. (pd)