Eine ausgewogene Kantonsvertretung

Ich bin weder ein Linker noch ein Rechter, noch bin ich Mitglied einer Mitte-Partei. Ich bin ganz einfach für eine ausgewogene Vertretung unseres Kantons im Stöckli. Darum habe ich im ersten Wahlgang Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner meine Stimme gegeben.

Merken
Drucken
Teilen

Ich bin weder ein Linker noch ein Rechter, noch bin ich Mitglied einer Mitte-Partei. Ich bin ganz einfach für eine ausgewogene Vertretung unseres Kantons im Stöckli. Darum habe ich im ersten Wahlgang Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner meine Stimme gegeben. Sie haben sich zusammen in den letzten Jahren für unseren Kanton sehr erfolgreich eingesetzt, sich bestens für unsere Anliegen engagiert und, wie sie selber in Interviews betont haben, sie harmonieren trotz allen politischen Differenzen in der Sache für den Kanton sehr gut.

Ich möchte, dass es weiterhin so bleibt und gebe daher auch im zweiten Wahlgang Paul Rechsteiner die Stimme, um das politische «Links-Rechts-Gleichgewicht» der letzten Jahre zu wahren. Ich fordere Sie auf, es mir gleichzutun!

Bruno Candreia, Ahornweg 2a, 9470 Buchs