Ein Rheintaler Laubbaum schmückt neuerdings eine Wand im bzb

BUCHS. Ein massives Parkett-Bild schmückt neuerdings eine Wand im Schulhaus des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs (bzb).

Drucken
Teilen
Ulrich Bernegger zeigt Beni Heeb, Rektor des bzb, und Roland Fäh, Lehrperson am bzb (von rechts), die Diversität und die vorteilhaften Eigenschaften des Rheintaler Holzes auf. (Bild: pd)

Ulrich Bernegger zeigt Beni Heeb, Rektor des bzb, und Roland Fäh, Lehrperson am bzb (von rechts), die Diversität und die vorteilhaften Eigenschaften des Rheintaler Holzes auf. (Bild: pd)

BUCHS. Ein massives Parkett-Bild schmückt neuerdings eine Wand im Schulhaus des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs (bzb). Ulrich Bernegger von der Firma Holz + Baustoff AG sponserte die selbst hergestellte Platte im Sinne einer Nachhaltigkeit für Schweizer Holz respektive Rheintaler Holz und dessen vorteilhaften Eigenschaften.

Langen Weg aufzeigen

Die Holz + Baustoff AG mit Sitz in Salez hat ein einzigartiges Konzept umgesetzt. Mit Partnern aus der Region will die Firma den Weg vom Wald bis zum Parkett aufzeigen. Mit ihrem Parkett aus eigener Produktion garantiert die Holz + Baustoff AG die Nachhaltigkeit von Rheintaler Laubholz und den Ursprung des FSC-zertifizierten Holzes, heisst es dazu in einer Medienmitteilung. «Mit dem Nutzen von einheimischem Laubholz wird ein wichtiger Beitrag an die Ökologie geleistet», ist sich Ulrich Bernegger sicher. Der Weg von der Jungpflanze bis zum Parkett dauert bis zu 100 Jahre. Dabei ist jeder Baum ein Einzelstück, jedes daraus hergestellte Zwei-Schicht-Parkett ein Unikat.

Holz gleich Identifikation

Um die Ziele der Holz + Baustoff AG der Bevölkerung und vor allem der jungen Generation nahezulegen, sponserte Ulrich Bernegger dem Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb in Buchs die massive Parkett-Platte, die nun die Schulhaus-Wand im B-Trakt verziert. Das Parkett besteht aus neun verschiedenen einheimischen Hölzern, welche mit einer dazugehörigen Beschreibung identifiziert werden können, wird in der Medienmitteilung weiter festgehalten. (pd)

Aktuelle Nachrichten