Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Plädoyer für die Sinne

Nach dem offiziellen Teil führte Yvonne Scherrer, Buchautorin, Radiojournalistin bei SRF und Aromaberaterin, die Zuhörer in die Welt der Düfte und des ­Hörens ein.

Bevor sie mit ihren Ausführungen begann, erwähnte sie, dass sie seit frühester Kindheit blind ist und sich deshalb auf ihren Tastsinn sowie ihre Nase und Ohren verlassen muss. Vorerst liess sie ein mit Rosenduft ­gefülltes Fläschchen durch die Reihen gehen, aus dem sich alle mit einem Spritzer Rosenduftwasser erfrischen konnten.

Augen sind sehr schnell im Beobachten. Scherrer hat keine Augen, dafür zehn langsame «Fingeraugen». Die Nase ist schnell im Wahrnehmen, und das Ohr bezeichnet die Referentin als das ewig offene, zugewandte Organ, das langsam wahrnimmt – «es nimmt sich Zeit». Die Hand sei am langsamsten, sagt sie. «Begreifen kann man nur mit den Fingerspitzen, dann muss man mit der ganzen Hand erfassen, worum es geht.» Deshalb sollte man den Kindern nicht verbieten, etwas mit den Fingern zu begreifen und mit der Hand zu ertasten, um es zu erfassen.

Anschliessend verführte Yvonne Scherrer die Zuhörenden in die Welt der Düfte. «Wonach riecht Ihr Schulzimmer? Hand aufs Herz», fragte sie die Lehrerschaft. «Denken Sie daran, dass die Erinnerung immer gekoppelt ist mit dem Geruch.» Düfte wecken den Sinn der Gefühle. Deshalb sei es sehr wichtig, wie es in einem Schulzimmer riecht. Sie empfiehlt, das Schulzimmer mit Materialien aus der Natur zu «beduften» – Zweige aus dem Wald, Gewürze, Früchte etc. «Ganz übel ist es, wenn man es mit synthetischen Düften versucht.» Jeder Duft hat eine Botschaft – ähnlich wie die Sprache. «Duft hat aber nicht nur 26 Buchstaben. Unser Gehirn erkennt 350 Duftbuchstaben.» Es sei deshalb essenziell, dass Kinder echte, natürliche Gerüche kennen lernen und nicht künstlich hergestellte. (bey)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.