Ein Herz für kranke Kinder

Das Ronald-McDonald-Haus in St. Gallen feiert 2015 sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass tourt eine Wanderausstellung durch die Ostschweiz und macht momentan halt in Buchs.

Drucken
Teilen
Maria Walliser (links) und Maria Gödl setzen sich für die Ronald-McDonald-Kinderstiftung ein und präsentieren die Wanderausstellung, die zurzeit in Buchs haltmacht. (Bild: Corinne Hanselmann)

Maria Walliser (links) und Maria Gödl setzen sich für die Ronald-McDonald-Kinderstiftung ein und präsentieren die Wanderausstellung, die zurzeit in Buchs haltmacht. (Bild: Corinne Hanselmann)

BUCHS. Das Ronald-McDonald-Haus St. Gallen bietet Eltern von kranken Kindern, die sich im Kinderspital befinden, Unterschlupf in unmittelbarer Nähe. So können sie viel Zeit bei ihren Kindern verbringen und haben doch eine Rückzugsmöglichkeit.

Zur Feier des 10-Jahr-Jubiläums des Hauses in St. Gallen tourt eine Ausstellung durch die Ostschweiz und ist in Buchs zu Gast (bis 5. September in der Passage an der Bahnhofstrasse). Zu sehen sind Porträts von hospitalisierten Kindern und ihren Familien. Sie geben einen hautnahen Einblick in die ergreifenden Schicksale. Gestern waren die ehemalige Skirennfahrerin Maria Walliser – sie ist Patin des Ronald-McDonald-Hauses – und Maria Gödl, die Stiftungsratspräsidentin der Ronald-McDonald-Kinderstiftung ist und mit ihrem Mann drei McDonald's-Restaurants in der Region führt, in Buchs zu Gast. (ch)