Ein Dankeschön für die geschenkte Zeit vermittelt

Merken
Drucken
Teilen
50 Teilnehmende wurden für ihren Einsatz verdankt. (Bild: PD)

50 Teilnehmende wurden für ihren Einsatz verdankt. (Bild: PD)

Sennwald Am 12. Mai lud die Katholische Kirchgemeinde Sennwald alle Freiwilligen, alle Mitarbeitenden und die Seelsorgenden zum jährlichen Dankessen. Diesmal durften die Geladenen die Gastfreundschaft, die ausgezeichnete Küche und den guten Service des Altersheims Forstegg geniessen.

Nach einem Apéro im Foyer begrüsste Kirchenpräsidentin Renata Eugster alle Anwesenden mit besinnlichen Gedanken. Sie bedankte sich bei ihnen für die viele Zeit, die sie für die Pfarrei und Kirchgemeinde Sennwald investieren. Nur so sei das vielfältige Leben und ein gelingendes Miteinander möglich. Dann wurde die Vorspeise serviert, und im Anschluss daran «servierten» die zwei «Putzfrauen» Vreni ­Vogel und Marianne Fuchs ihr weitverzweigtes Wissen über die richtige Verwendung von Fremdwörtern.

Nach dieser sehr unterhaltsamen Form der Fortbildung ging es mit dem Hauptgang des Festmenüs und lebendigen Gesprächen an den Tischen weiter. Bevor dann das Dessert den Abend abrundete, lud der Pfarreiverantwortliche Günter Schatzmann noch zu einer Bilderpräsentation, bei der sich nicht wenige der Anwesenden selbst entdeckten. Gut 50 Teilnehmende haben während dieser gemütlichen Stunden die angenehmen Seiten des Miteinanders gepflegt und sich so für ihren weiteren Einsatz wieder gestärkt. (pd)