«Ein Club für die Region»

Am 12. November ist es ein Jahr her, seit das Gate 7 seine Tore zum ersten Mal geöffnet hat. Das Konzept kommt gut an, die Betreiber sind zufrieden.

Carmina Wälti
Drucken
Nebst dem üblichen Partyabend am Samstag gibt es nun auch eine Ü25-Party jeweils am letzten Freitag im Monat. (Bild: PD)

Nebst dem üblichen Partyabend am Samstag gibt es nun auch eine Ü25-Party jeweils am letzten Freitag im Monat. (Bild: PD)

Einmal wöchentlich lädt das Gate 7 in Buchs zum Feiern ein. Anstatt aber jede Woche die gleichen Parties zu organisieren, erwartet die Besucher immer wieder ein anderes Motto. «Wir arbeiten häufig mit Labels zusammen und diese planen den Event. So ist ein abwechslungsreiches Programm garantiert, denn jedes Label bringt seinen eigenen Touch mit rein», erzählt Thomas Hagmann, Betreiber des Gate 7.

Dies kommt beim jungen Publikum anscheinend gut an, denn das Gate 7 ist nahezu immer voll. Doch nicht nur dies scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Ein wichtiger Teil des Konzeptes stellt die Preispolitik dar: 20 Franken Eintritt inklusive einem Gutschein für ein Getränk nach Wahl. «Es war von Anfang an klar, dass wir dies beibehalten werden», so Hagmann. Für ihn und sein Team sei es wichtig, sich dem Publikum und auch dem Preisniveau auf dem Land anzupassen und ein faires Angebot zu machen. «Das Gate 7 ist ein Club in Buchs für die Leute aus der Region.» Dazu gehöre auch, keine «Züri-Preise» zu verlangen. Trotzdem wollen sie den jungen Leuten etwas bieten.

Eine Plattform für die ältere Generation

Man merkt, dass Hagmann und seine Mitinhaber der Buxdehude Event GmbH voll und ganz dahinter stehen: «Wir machen es in erster Linie, weil es uns Spass macht. Ich freue mich, wenn <Full House> ist.» Und ein solcher Club ist in der Region gefragt, wie sich im vergangenen Jahr herausgestellt hat. So einen Club aber erfolgreich zu führen, sei nicht immer ganz einfach: «Wir kämpfen Woche für Woche». Denn um die hohen Fixkosten bei nur einem Event pro Woche zu decken, brauche es einiges. Hagmann ist allerdings zufrieden mit dem Ergebnis.

Normalerweise liegt der Altersdurchschnitt im Gate 7 etwa zwischen 18 und 25 Jahren. Um auch dem älteren Publikum in der Region etwas zu bieten, steigt am 26. November bereits zum dritten Mal eine Ü25-Party. Geplant ist der Event jeweils am letzten Freitag im Monat.

«Wir sind der Meinung, dass das Bedürfnis nach einem Club für die ältere Generation durchaus vorhanden ist. Wir denken aber, dass mit einem Abend pro Monat das Potenzial ausgeschöpft ist», erklärt Hagmann im Gespräch mit dem W&O. Ob auch diese Parties solch grossen Anklang finden, wird sich in Zukunft zeigen.

Ein Dankeschön an die treue Kundschaft

Zum Jubiläum am 12. November hat sich das Gate-7-Team eine Party der besonderen Art überlegt. Hagmann will aber noch nicht zu viel verraten, soll es doch eine Überraschung werden: «Die Gäste sind auf jeden Fall zum Apéro eingeladen und werden ein kleines Geschenk als Dankeschön für die Treue erhalten.» Für eine gute Stimmung werden unter anderem auch die «Resident-DJ's» sorgen, also jene, die regelmässig im Gate 7 in Buchs auflegen.