Ein Buch für schwächere Leser

Merken
Drucken
Teilen

Region Die Werdenbergerin ­Alice Gabathuler hat ein Jugendbuch geschrieben, das die schwächeren Leser anspricht. Die Sätze sind kurz, das Vokabular einfach, die Schrift gross. «Das hat schon fast etwas Lyrisches», so die ­Autorin. Lehrer Florian Pfleger hat das Buch mit einer Klasse gelesen. Ein typisches Schulbuch sei es aber trotzdem nicht. «Die Schülerinnen und Schüler waren allesamt begeistert», sagt Pfleger. Im Buch «Voll Risiko» werden Themen angesprochen, welche Jugendliche interessieren und sie beschäftigen. (wo)7