Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eggenberger folgt auf Rohrer

Kürzlich fand die 66. Hauptversammlung der Landfrauen Salez-Haag statt. Susanne Rohrer tritt nach 18 Jahren als Präsidentin zurück. Barbara Eggenberger übernimmt das Amt.
Andrea Müntener
Nach 18 Jahren im Amt übergibt Susanne Rohrer das Präsidium der Landfrauen Salez-Haag an Barbara Eggenberger. (Bild: Andrea Müntener)

Nach 18 Jahren im Amt übergibt Susanne Rohrer das Präsidium der Landfrauen Salez-Haag an Barbara Eggenberger. (Bild: Andrea Müntener)

HAAG. Susanne Rohrer, Präsidentin der Landfrauen Salez-Haag, konnte 34 Mitglieder, davon ein Neumitglied, zur diesjährigen Hauptversammlung im Restaurant Kreuz in Haag willkommen heissen.

In ihrer Begrüssung wies sie darauf hin, dass der Zweck und die Werte des Landfrauenvereins immer noch aktuell sind: Landfrauen gestalten aktiv und kreativ ihre Umgebung und schaffen so ein Stück Lebenskultur. Anstatt das Rad immer wieder neu zu erfinden, holen und geben sie sich Rat. Sie organisieren, dass Landfrauen voneinander lernen und ihr Wissen, ihre «Alltagskompetenz» untereinander weitergeben. Ihr Engagement hat zum Ziel, unterschiedlichste Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, weiterzugeben oder auszubauen. Nicht umsonst sind Fernsehformate wie die «Landfrauenküche» oder «Swiss Tavolata» so erfolgreich.

Rückblick auf das Vereinsjahr

Der Jahresbericht spiegelte das Vereinsjahr in kurzen Sätzen wieder: die Gestaltung von Seniorennachmittagen, Mitwirkung am SlowUp und Salezer Kinderfest, die Vereinsreise an den Rheinfall in Steinhausen sowie auch gesellige Vereinsanlässe wie Grillabend, um nur einige zu nennen. Mit dem Erlös der Durchführung des traditionellen Brunchs am 1. Adventsonntag im Kirchgemeindehaus Salez wurde die Ronald-McDonald-Stiftung in St. Gallen unterstützt.

Veränderungen im Vorstand

Susanne Rohrer, Präsidentin und Vreni Vogel, Vizepräsidentin legten ihr Amt nach 18 Jahren Vereinstätigkeit ab. Beide haben sich über Jahre hinweg unentwegt und mit grossem Engagement und viel Zeitinvestition zusammen mit dem Vorstand für den Verein eingesetzt. Die Beisitzerin Barbara Eggenberger wurde als neue Präsidentin vorgeschlagen und von der Versammlung erfreulicherweise einstimmig gewählt. Susanne Rohrer und Vreni Vogel wurden für ihren Einsatz herzlich bedankt und mit einem Präsent und Blumen beschenkt. Monika Vetsch und Renate Siegrist, verbleibende Vorstandsfrauen sowie die Revisorinnen Karin Marquart und Edith Rupf wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Leider konnten die zwei Vakanzen dieses Jahr nicht ersetzt werden.

Susanne Rohrer schloss die Versammlung mit einem Dank an die Mitglieder für das ihr entgegengebrachte Vertrauen in all den Jahren und wünscht für die nächsten 66 Jahre gutes Gelingen. Dem neuen Vorstand wünscht sie viel Motivation und Erfolg. Mit einem Wettbewerb mit tollen Preisen und mit einem feinen Dessert, von den abtretenden Vorstandsmitgliedern spendiert, fand die Versammlung einen fröhlichen Ausklang.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.