Durchgeplante Strassensanierung

ESCHEN. Am Montag besuchte Regierungsrätin Marlies Amann-Marxer die Baustelle bei der Essanestrasse in Eschen, um sich über die Bauausführung und den schnellen Baufortschritt vor Ort zu informieren, teilt die Liechtensteiner Regierung mit.

Merken
Drucken
Teilen

ESCHEN. Am Montag besuchte Regierungsrätin Marlies Amann-Marxer die Baustelle bei der Essanestrasse in Eschen, um sich über die Bauausführung und den schnellen Baufortschritt vor Ort zu informieren, teilt die Liechtensteiner Regierung mit. Die gewählte Vorgehensweise bei der Sanierung ist in dieser Art neu für Liechtenstein. «Die Regierung hat für diesen stark befahrenen Strassenabschnitt eine rasche Bauabwicklung gefordert», führt Bauministerin Marlies Amann-Marxer aus. Aus diesem Grund wurde ein neuer Bauablauf gewählt, in welchem von der Ausschreibung und Vergabe bis zur Bauausführung alles bis ins kleinste Detail durchgeplant wurde. Das Beispiel Essanestrasse/Eschnerstrasse soll Schule machen und als Referenz für weitere öffentliche Tiefbauten herangezogen werden. (wo)