Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Duo Hofmann/Dörig mit viel Kampf zu guten Plätzen

Dank vollem Einsatz im Rennen immer auf der Höhe. (Bild: PD)

Dank vollem Einsatz im Rennen immer auf der Höhe. (Bild: PD)

Seitenwagen Am letzten Sonntag fand das 5. Schweizer-Meisterschafts-Rennen im Seitenwagen-Cross in Ederswiler statt. Mit dem erreichten 5. Platz aus dem Zeittraining schaffte sich das Team Cornelio Dörig (Gams)und Fabian Hofmann (St. Gallen) eine solide Ausgangslage für die Rennläufe am Nachmittag.

Der Start zum ersten Lauf klappte gut und das Team konnte als drittes Gespann das Rennen aufnehmen. Einige Runden darauf musste man jedoch die WM-erprobten Teams Cuche/Cuche und Heinzer/Betschart passieren lassen. Wie schon in Muri hatte das Duo mit harten Armen zu kämpfen und es fiel den beiden schwer, den Speed zu halten. Trotzdem gelang es Hofmann/Dörig, gegen Rennende einen Konkurrenten zu überholen und so einen guten 4. Platz ins Ziel zu fahren.

Der Start zum zweiten Lauf klappte mässig; man reihte sich an sechster Position ein, was ein hartes Rennen bedeutete. Jedoch hatten Hofmann/Dörig diesmal von Beginn an einen guten Rhyth­mus und konnten sich Runde für Runde bis auf den 3. Platz vorkämpfen. Letztendlich musste das Team noch dem Druck vom Team Cuche/Cuche nachgeben und kamen an vierter Stelle ins Ziel.

«Mit dem vierten Gesamtrang sind wir zufrieden und freuen uns bereits auf das nächste Wochenende. Da fahren wir ein DM-Rennen in Aichwald», so Fabian Hofmann. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.