Dürr 30 Jahre an der Spitze

Die Landwirtschaftliche Trocknungsanlage erreichte im vergangenen Jahr fast die Vorjahresmenge. Annelies Gantenbein-Berger löst Barbara Dürr als Geschäftsführerin ab.

Hansruedi Rohrer
Drucken
Teilen
Barbara Dürr (links) tritt als Geschäftsführerin zurück; Werner Hofmänner begrüsst als Nachfolgerin Anneliese Gantenbein-Berger. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Barbara Dürr (links) tritt als Geschäftsführerin zurück; Werner Hofmänner begrüsst als Nachfolgerin Anneliese Gantenbein-Berger. (Bild: Hansruedi Rohrer)

GAMS. Verwaltungsratspräsident Werner Hofmänner begrüsste am Mittwochabend auch einige ehemalige Verwaltungsräte sowie neue Mitglieder zur 55. ordentlichen Generalversammlung im Restaurant Schäfli. Die Aktionäre genehmigten alle traktandierten Geschäfte: den Bericht des Präsidenten, die Jahresrechnung 2015 mit einem Gewinn von 7946 Franken sowie die Dividendenauszahlung von acht Prozent (Dividendensumme 6400 Franken).

Für die Trocknungsanlage sei 2015 ein gutes Jahr gewesen, ein Jahr mit einem sonnigen und milden April, nassen Mai und schönen, trockenen Sommer, sagte Werner Hofmänner im Jahresbericht. Die relativ günstigen Gaspreise hätten auch faire Trocknungstarife ermöglicht.

Getrocknete Gesamtmenge

Die getrocknete Gesamtmenge von 1 265 360 Kilo erreichte fast die Vorjahresmenge (1 278 026 Kilo). Zum Vergleich: Im Startjahr 1961 waren es noch 421 206 Kilo. Für die Trocknungsanlage sei es wichtig, die aktuelle Menge verarbeiten zu können, sagte Werner Hofmänner. Bei kleineren Tonnagen würden sich sonst die Betriebskosten mehr auf den Trocknungstarif auswirken. Das Gras habe jedoch in den letzten zwei Jahren an Bedeutung gewonnen. In der Betriebszeit habe ein Motor neu gewickelt werden müssen. «Innert 24 Stunden ist alles wieder in Ordnung.» Die Anlage sei im Winter mit den üblichen Revisionen durch Hans Rüdisühli und dem Trocknungspersonal wieder einmal sachverständig ausgeführt worden. «Damit ist eine problemlose Saison gewährleistet, wir müssen uns aber bewusst sein, dass die Anlage trotzdem einmal stehen bleiben kann.»

Der VR-Präsident lobte die hervorragende Arbeit des Trocknungspersonals unter der Leitung von Roman Stoop, der für seine 15jährige Mitarbeit ein Präsent erhielt.

Rücktritt nach 30 Jahren

Nach 30 Jahren trat Barbara Dürr als Geschäftsführerin der Trocknungsanlage AG zurück. Seit sechs Jahren ist sie auch im Vorstand und wird diesen dort weiterhin unterstützen. Der ganze Vorstand dankte Babara Dürr für ihre gewissenhafte Arbeit mi einem Geschenk. Als Nachfolgerin ist Anneliese Gantenbein-Berger, Grabs, beauftragt und gewählt worden.

Werner Hofmänner dankte aber auch den Aktionären, die mit ihrer Anwesenheit das Interesse an der Grastrocknungsanlage bekunden würden. Zur Tradition gehört da natürlich das offerierte feine Nachtessen als gesellschaftlicher Teil.

Aktuelle Nachrichten