Drei handwerkliche ­Workshops

Was Wann Wo

Drucken
Teilen

Buchs Am kommenden Samstag, 2. September, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, können Kinder und Erwachsene ab 10 Jahren (Kinder ab 7 Jahren in Begleitung Erwachseneer) am Moosweg in der ­alten Schmitte selber Hand an­legen: Anke Marx zeigt den Umgang mit Gips und die Verar­beitung zu Kugelschalen. Bei Amneris Dressler entstehen durch die Bearbeitung der Oberfläche von einfachen Steinen wahre Schmuckstücke. Bei Andrea Dörig können tierische Motive gestaltet und zu Schlüsselanhängern vernäht werden.

Spezielles Duokonzert mit Romantik-Folklore

Altes Bad Pfäfers Am Sonntag, 3. September, findet um 14.15 Uhr im Alten Bad Pfäfers ein Kon­zert mit besonderer Besetzung statt: Die international tätige Sarganser Konzertgeigerin Scarlette Stocker und der Zürcher Kammermusiker und Cellist Florian Arnicans – ­beide Mitglieder der Kammerphilharmonie Graubünden – warten mit einem ro­mantisch-­folkloristischen Duo­konzert auf. Or­ganisator ist der Verein Freunde Altes Bad Pfäfers. Es gelangen Werke des russisch-sowjetischen Komponisten Reinhold Moritzewitsch Glière (1875–1956), des norwegischen Geigers, Dirigenten und Komponisten ­Johan Halvorsen (1864–1935) für Violine und Cello (basiert auf dem Finale aus der Cembalo­suite Nr. 7 in G-Moll des deutschen Komponisten Georg Friederich Händel), des ungarischen Komponisten, Musikpädagogen und Musikethnologen Zoltán Kodály (1882–1967), von Ludwig van Beethoven (1770–1827) und des argentinischen Bandoneon­spielers und Komponisten Astor Piazzolla (1921–1992) zur Aufführung. Organisiert wird das Konzert vom Verein Freunde Altes Bad Pfäfers.