Drei Einbrüche im Toggenburger Zentrum

WATTWIL. Am Mittwoch ist eine unbekannte Täterschaft an der Grünau-, der Thurau- und an der Bahnhofstrasse eingebrochen. An der Grünaustrasse gelangte die Täterschaft auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses und schlug dort eine Scheibe ein.

Merken
Drucken
Teilen

WATTWIL. Am Mittwoch ist eine unbekannte Täterschaft an der Grünau-, der Thurau- und an der Bahnhofstrasse eingebrochen. An der Grünaustrasse gelangte die Täterschaft auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses und schlug dort eine Scheibe ein. Bei einem Einfamilienhaus an der Thuraustrasse sowie bei einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse wurde jeweils die Sitzplatztüre aufgebrochen. Das entwendete Deliktsgut ist noch nicht bekannt. Die Täterschaft dürfte es auf Schmuck und Bargeld abgesehen haben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie die Kantonspolizei gestern mitteilte. (wo)

Mann wollte verlorenes Spielgeld zurück

FELDKIRCH. Als schlechter Verlierer erwies sich am Mittwoch ein 47jähriger Mann in Feldkirch. Der Mann verlangte in einem Wettlokal gegen 3 Uhr nachts sein Geld zurück, das er zuvor an einem Spielautomaten verloren hatte. Als sich die Angestellte weigerte, drängte der Mann die Frau zur Seite, stahl aus der Kasse mehrere Bündel Banknoten und wollte damit flüchten, wie die Vorarlberger Polizei mitteilte. Weit kam der 47-Jährige damit jedoch nicht, die zwischenzeitlich verständigte Polizei nahm den Mann noch im Lokal fest. Er wurde ins Gefängnis gebracht. (sda)

Auffahrkollision wegen eines Fuchses

MAIENFELD. Auf der Hauptstrasse zwischen Landquart und Maienfeld ist es am Mittwochnachmittag zu einer Auffahrkollision mit drei Fahrzeugen gekommen, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Kurz nach 13.30 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge von Landquart Richtung Maienfeld. Nach der Abzweigung Richtung Jenins, auf der Höhe der Örtlichkeit Rossriet, rannte plötzlich ein Fuchs von rechts auf die Strasse. Gemäss mehreren Auskunftspersonen kollidierte das Tier dabei mit einem weissen Skoda. Die Lenkerin des nachfolgenden Personenwagens bremste ab, worauf es zu einer Auffahrkollision mit zwei weiteren Fahrzeugen kam. Verletzt wurde niemand, die Fahrzeuge wurden aber zum Teil total beziehungsweise stark beschädigt. (wo)

Brandstifter legen an drei Orten Feuer

RAPPERSWIL-JONA. Am frühen Mittwochmorgen ist laut einer Mitteilung der Polizei an drei Stellen Feuer gelegt worden: In der Tiefgarageneinfahrt zur Gemeindeverwaltung, vor einem Restaurant und in einer Toilette. Bei einem der Brände rückte die Feuerwehr aus, die anderen gingen von selber aus. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Es entstand Sachschaden von einigen zehntausend Franken. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. (wo)

Kollision nach einem Überholmanöver

ROSSRÜTI. Am Mittwochnachmittag sind zwei Autos miteinander kollidiert. Eine 52-Jährige fuhr in ihrem Auto als letzte in einer Kolonne hinter einem Traktor her und setzte zum Überholmanöver an. Nachdem sie zuerst einen Autofahrer überholte und sich danach auf gleicher Höhe mit dem Auto einer 31-Jährigen befand, setzte letztere ebenfalls zum Überholen an. Es kam zu einer seitlichen Kollision. (wo)