Downsyndrom: Viele Aborte

ZÜRICH. Im Jahr 2014 sind in der Schweiz 73 Kinder mit Downsyndrom (Trisomie 21) geboren worden. Das zeigen bisher unveröffentlichte Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Nach einer Verdoppelung innert zehn Jahren ist die Zahl zurückgegangen.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Im Jahr 2014 sind in der Schweiz 73 Kinder mit Downsyndrom (Trisomie 21) geboren worden. Das zeigen bisher unveröffentlichte Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Nach einer Verdoppelung innert zehn Jahren ist die Zahl zurückgegangen. Man dürfe daraus nun aber nicht die falschen Schlüsse ziehen, sagen Experten: Die Tendenz sei trotzdem klar steigend. Die meisten Trisonomie-21-Schwangerschaften in der Schweiz werden abgebrochen. 2014 gab es vermutlich weit über 100 Aborte wegen des Chromosomen-Defekts. (wo) ? SCHWEIZ 17

Aktuelle Nachrichten