Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dofkorporation: neue Steuerung für Wasserversorgung

Trübbach An der Bürgerversammlung der Dorfkorporation Trübbach vom Freitagabend im Schulhaus Trübbach wurden alle Traktanden einstimmig genehmigt. Darunter sind auch die beiden Gutachten und Anträge für die Erneuerung der Hydranten­leitung Prapafier–Hauptstrasse und für das Projekt PLC (Zählerfernauslesung).

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Dorfkorporation Trübbach einen Ertragsüberschuss von 272 389 Franken erwirtschaftet. Er wurde von der Bürgerversammlung auf Antrag des Verwaltungsrates, den Hans Senn präsidiert, den Reserven für zukünftige Aufwandüberschüsse zugewiesen. Netto wurden im vergangenen Jahr 365 901 Franken investiert.

Im Bereich Wasserversorgung wurde 2016 die Erneuerung der Steuerung der Wasserversorgung umgesetzt. Der dafür bewilligte Kredit von 200 000 Franken wurde dabei deutlich unterschritten. Nach Abschluss dieses Projektes, das im April/Mai 2016 re­alisiert wurde, kann nun der Zugriff auf die Steuerung von ­extern erfolgen und somit besser überwacht werden. Im Jahr 2016 wurde festgestellt, dass die Leitung im Langacker sanierungs­bedürftig ist. Deshalb wurde für den Voranschlag 2017 ein entsprechender Kreditantrag erarbeitet.

Voranschlag und Investitionen genehmigt

Der Voranschlag für das Geschäftsjahr 2017 rechnet mit einem Netto­ergebnis von 223 000 Franken. In der Investitionsrechnung sind Nettoinvestitionen in der Wasser- und Stromversorgung von 742 380 Franken budgetiert. Diese und die Kredite für die zwei grössten Investitionsprojekte hat die Bürgerversammlung bewilligt. Der erste Antrag betrifft 210 000 Franken für die Erneuerung der Hydrantenleitung Prapafier–Hauptstrasse. Er ergänzt einen Kredit von 90 000 Franken aus dem letzten Jahr, damit die Verbindungsleitung Prapafier–Hauptstrasse, die in einem schlechten Zustand ist, komplett erneuert werden kann.

Ebenfalls Ja sagten die 20 anwesenden Stimmberechtigten der Dorfkorporation Trübbach zum zweiten Kreditantrag über 250 000 Franken. Er betrifft die Realisierung der letzten Etappe im Projekt PLC (Zählerfern­auslesung), die durch das EW Azmoos realisiert wird. Mit den intelligenten Stromablesern (Smart Meter) wird der Stromverbrauch der Kunden automatisch an den Energieversorger übermittelt. Hinsichtlich der vollständigen Strommarktöffnung in den nächsten Jahren ermöglicht dies eine bewältigbare Abwicklung von Kundenwechseln. (ts)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.