Dieb wird von der Kantonspolizei erwischt

GOLDACH. Am Dienstag hat ein 32jähriger Schweizer eine Kamera aus einem unverschlossenen Auto gestohlen. Dank den Hinweisen einer Anwohnerin konnte der Täter gefasst werden, teilt die Polizei mit.

Drucken
Teilen

GOLDACH. Am Dienstag hat ein 32jähriger Schweizer eine Kamera aus einem unverschlossenen Auto gestohlen. Dank den Hinweisen einer Anwohnerin konnte der Täter gefasst werden, teilt die Polizei mit. Eine Anwohnerin beobachtete den Mann, wie er um parkierte Fahrzeuge an der Appenzellerstrasse schlich. Sie verständigte daraufhin die Kantonspolizei, welche das Gebiet sofort kontrollierte. Dabei konnte sie den Mann anhalten, welcher den Diebstahl sofort zugab. Der 32-Jährige wurde angezeigt. (wo)

Weihnachtsbaum brannte im Wohnzimmer

DOMAT/EMS. Ein Weihnachtsbaum ist am Dienstagabend im Wohnzimmer eines Ehepaares trotz Vorsichtsmassnahmen vollständig abgebrannt. Die verzweifelten Löschversuche des Mannes blieben erfolglos. Die Eheleute erlitten leichte Rauchvergiftungen. Das Ehepaar hatte die bereits zur Hälfte abgebrannten Kerzen am Weihnachtsbaum nochmals angezündet, wie die Polizei gestern mitteilte. Obwohl der Mann als Vorsichtsmassnahme den Baum mit Wasser besprüht hatte, entzündete sich nach etwa einer Stunde ein Zweig. Der Mann versuchte sofort das Feuer mit dem Wasserspray zu löschen. Als dies nicht gelang, warf er eine Löschdecke über den Baum. Doch auch das nützte wenig, der Baum brannte im Wohnzimmer ab. Als die Feuerwehr mit zwanzig Mann am Brandort eintraf, war das Feuer bereits erloschen. (sda)

Feuerwehr rückt wegen Dampfabzug aus

UZNACH. Am Dienstag ist in einer Wohnung ein Dampfabzug in Brand geraten. Nach ersten Erkenntnissen ist eine Pfanne mit erhitztem Öl in Brand geraten, worauf der Dampfabzug ebenfalls zu brennen anfing, heisst es in einer Medienmitteilung. Die Feuerwehr Uznach-Schmerikon rückte aus. Den Bewohnern gelang es jedoch, den Brand vor deren Eintreffen zu löschen. Eine 18jährige Bewohnerin musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. In der Küche der Wohnung entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken. (wo)

Auto überschlägt sich bei Schleuderunfall

MÖRSCHWIL. Am Dienstag hat sich eine 30-Jährige bei einem Selbstunfall mit ihrem Auto verletzt. Die 30-Jährige geriet mit ihrem Auto in einer Kurve aufgrund lokal überfrierender Nässe ins Schleudern. Es geriet über das linke Wiesenbord und überschlug sich. Die Autofahrerin verletzte sich dabei leicht. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. An ihrem Auto entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken, teilte die Polizei gestern mit. (wo)

Italiener stirbt bei einem Lawinenunglück

BREGENZ. Ein 48jähriger Italiener ist am Montag bei einer Skitour in Gargellen von einer Lawine erfasst und getötet worden. Der Mann war am Abend nicht von seiner Tour zurückgekehrt, woraufhin eine Suchaktion eingeleitet wurde. Der Mann brach am Montag gegen 10 Uhr allein in Richtung Madrisajoch auf, kam am Abend aber nicht mehr in seiner Unterkunft an. Bergrettung und Alpinpolizei starteten sofort eine Suchaktion, auch ein Helikopter war im Einsatz. (sda)