Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Ziele sind gesetzt

Am Rande
Hanspeter Thurnherr

Die St. Galler Regierung hat sich mächtig ins Zeug gelegt und kann uns Bürgern deshalb eine Schwerpunktplanung für die nächsten zehn Jahre vor­legen. Dabei hat sie durchaus eine Vision: «Vielfalt leben – ­Akzente setzen.» Tönt gut. Aber: An diesem Slogan könnten sich viele andere Organisationen und Unternehmen bedienen. Etwa die Post, wenn sie Schliessungen begründen will. Statt in die «Post» geht es künftig zum Volg, vielleicht bald zur Migros, zum Coop, zur Landi, zum Aldi, zum Lidl – Farbenvielfalt statt Einheitsgelb also.

Doch ich tue der Regierung unrecht, hat sie doch die Vision in vier Schwerpunkten sowie in zwölf strategischen Zielen konkretisiert und sich zusätzlich vertiefende Gedanken gemacht. In ihren eigenen Worten: «Die Regierung hat für jedes strate­gische Ziel Strategien festgelegt, welche vorgeben, wie jedes Ziel erreicht werden soll.» Alles klar?

Nebst vielen konkreten und sinnvollen Zielbeschreibungen gibt es aber auch solche, die Fragen auftauchen lassen. Dass im Kanton künftig die Gene­ra­tionensolidarität gelebt wird, ist angesichts der demografischen Entwicklung – Stichwort Überalterung – ja nicht selbstverständlich. Doch wie will der Kanton das folgende Ziel erreichen? «Der Anteil der verschiedenen Altersgruppen an der Bevölkerung ist ausgewogen.»

Mir schwant Böses. Denn bei Schwänen wird manchmal diesem Ziel schon heute nachgelebt: Eier aufstechen, Jungschwäne in andere Gebiete verfrachten und dergleichen. Zum Glück besteht im Kanton kein Überschuss an jungen Menschen. Aber was passiert mit uns Älteren?

Hanspeter Thurnherr

hanspeter.thurnherr@wundo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.