Die Verschmelzung von Tango- und Jazz-Elementen im fabriggli

BUCHS. Am Freitag, 7. März, ab 20.30 Uhr spielt das Annalise Bereiter-Grob Quartett mit dem Gastmusiker Luciano Jungman im fabriggli. Vorgängig spielt ab 19.30 Uhr im Foyer das Sing Song's Trio.

Drucken

BUCHS. Am Freitag, 7. März, ab 20.30 Uhr spielt das Annalise Bereiter-Grob Quartett mit dem Gastmusiker Luciano Jungman im fabriggli. Vorgängig spielt ab 19.30 Uhr im Foyer das Sing Song's Trio. Die von der Grabser Jazz-Pianistin Annalise Bereiter-Grob ins Leben gerufene Formation From Tango to Chick Corea lässt in ihren Arrangements und Eigenkompositionen auf wundervolle Weise Tango- und Jazz-Elemente verschmelzen. Damit hat sich Annalise Bereiter-Grob einen lange gehegten Wunsch erfüllt. Mit zum Projekt From Tango to Chick Corea gehören drei weitere Ostschweizer Musiker. Erich Tiefenthaler zaubert und variiert auf faszinierende Weise mit den Tönen seiner Querflöte und haucht den Stücken immer wieder neues Leben ein. Für die Abwechslung des Rhythmus und die immer wiederkehrende Auflösung des rhythmischen Dialogs sorgen der Drummer Reto Giacopuzzi und der Bassist Roland Christen. Als spezieller Gast erweitert der Bandoneonist Luciano Jungman die Formation zu einem Quintett.

Vorgängig wird im Foyer ab 19.30 Uhr das Sing Song's Trio mit Romain Baud (Piano), Davide de Vita (Gesang) und Sonja Bossart (E-Bass) auftreten. Auch wenn der musikalische Geburtsort dieser Gruppe Lausanne ist, so kommen die drei doch aus den verschiedensten Ecken der Schweiz: Davide ist gebürtiger Tessiner, Romain kommt aus dem Waadtland und Sonja aus Buchs SG. In der Jazzschule Lausanne wurde das Trio gegründet, jedoch sind ihre musikalischen Vorlieben breit gefächert: Ihr Repertoire umfasst sowohl traditionellen und modernen Jazz wie auch Funk- und Rock-Songs. Reservationen unter der Telefonnummer 081 756 66 04 oder www. fabriggli.ch (pd)

Aktuelle Nachrichten