Die Tageskarten werden teurer

Es wird also weiterhin eine gemeinsame Tageskarte für das Obertoggenburger Skigebiet geben. Die Preise schlagen zwar auf, doch bietet das Skigebiet auch einiges an neuer Infrastruktur. Saisonstart ist frühestens am 21. November.

Katharina Rutz
Drucken
Teilen
Skifahren wird im Toggenburg teurer, die Fahrer dafür besser verteilt. (Bild: Toggenburg Tourismus)

Skifahren wird im Toggenburg teurer, die Fahrer dafür besser verteilt. (Bild: Toggenburg Tourismus)

WILDHAUS/UNTERWASSER. Bisher kostete eine Tageskarte im Winter 57 Franken. Am Freitag kostete sie dank des Angebotes «Happy Friday» gar nur 44 Franken. Diesen Winter wird das Skigebiet mit 60 Kilometern Piste teurer – vor allem am Wochenende. Der Preis der Tageskarte für Erwachsene beträgt neu während der Woche 59 Franken und am Wochenende und offiziellen Feiertagen 62 Franken. Der Aufschlag lässt sich mit der neuen Infrastruktur begründen. Auf die Saison 15/16 wird eine zweite Linie auf den Chäserrugg eröffnet, die eine gute Verteilung der Gäste im Gebiet ermöglicht.

Ein «Quantensprung»

Die 10er-Gondelbahn erschliesst in zwei Sektionen vom Espel aus den Rücken des Chäserrugg via Stöfeli. «Die neue Gondelbahn bildet einen Quantensprung für das Skigebiet», sagt Urs Gantenbein, Geschäftsführer der Bergbahnen Wildhaus. Denn sie beseitigt einen jahrelangen Engpass auf dem Iltios. Dieses sogenannte «Nadelöhr» besteht schon seit Jahren und sorgte im Winter jeweils für lange Wartezeiten für Skifahrer, die auf den Chäserrugg wollten.

Gäste besser verteilt

«Mit der zweiten Linie können die Skifahrer nun bequemer auf den Chäserrugg gelangen, während Winterwanderer wahrscheinlich weiterhin die Luftseilbahn bevorzugen», sagt Melanie Eppenberger, Verwaltungsratspräsidentin der Toggenburg Bergbahnen. Die Gäste verteilen sich so besser im Skigebiet. Der Planung, Gestaltung und Ausführung der Stationen wurde grosse Beachtung geschenkt, damit sie sich in die einmalige Landschaft eingliedern, wie es in einer Medienmitteilung der Bergbahnunternehmen von gestern heisst. Mit dem neueröffneten Gipfelgebäude von Herzog & de Meuron auf dem Chäserrugg gibt es einen neuen Anziehungspunkt auf dem Berg. Die Küche im Restaurant verspricht eine naturnahe Küche mit frischen und traditionellen Produkten.

Eine Burg aus Schnee

In Wildhaus erfährt das Angebot für Familien eine weitere Aufwertung. Im Oberdorf wird zum zweiten Mal mit 2000 m3 Schnee die bespielbare Toggen-Burg realisiert und die allseits beliebte Family-Line nochmals erweitert. Der Funpark Snowland.ch wartet zudem mit neuen Obstacles auf.

Neuer Frühbucherrabatt

Ab dem 7. November können also die Winterabonnements für das Obertoggenburger Skigebiet mit Vorsaisonrabatt gekauft werden. Während der Saison können Frühentschlossene ausserdem eine Tageskarte jeweils zwei Wochen im voraus zum Frühbucherrabatt erwerben.