Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die SP Wartau ist für eine Volkswahl

Die SP hat ihre «Schulaufgaben» gemacht. Sie hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv mit den verschiedenen Modellen der Integration der Schulorganisation in die Gemeindeordnung befasst.

Die SP hat ihre «Schulaufgaben» gemacht. Sie hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv mit den verschiedenen Modellen der Integration der Schulorganisation in die Gemeindeordnung befasst. Die detaillierten Stimmunterlagen, ergänzt mit den ausführlichen Berichten auf der Homepage der Gemeinde, haben uns dazu bewogen, die überparteiliche Informationsveranstaltung in die Wege zu leiten. Am gut besuchten Anlass wurden uns mit den drei Modellvertretungen praxisnah die unterschiedlichen Inhalte gut dargestellt.

Die anschliessende Auswertung innerhalb der SP hat uns zu einem einstimmigen Entschluss gebracht. Die Bildung ist ein wertvolles Gut. Ihre grosse Bedeutung ist für die SP unbestritten. Deshalb möchten wir auch der Führung dieser Schule die notwendige Bedeutung geben und dies mit einer vom Volk gewählten Person als Präsident oder Präsidentin. Mit der Volkswahl wird das Amt entsprechend gewichtet und die gewählte Person auch zur Verantwortung verpflichtet.

Dieses Amt sollte auch mit einem entsprechenden Anstellungspensum von ungefähr 50 Prozent gewichtet werden. Das ist sicher nicht mehr als jenes Pensum, welches bei dem vom Gemeinderat favorisierten Rektormodell der einzusetzende Schuldirektor beanspruchen würde. Die weiteren Mitglieder des Schulrates in Wartau sollen vom Gemeinderat bestimmt werden. Besondere Fähigkeiten und Eignung für das Amt können dabei berücksichtigt werden.

Die SP ist sich bewusst, dass der Schulalltag von einem motivierten Lehrer-Team entscheidend bestimmt wird. Die ergänzende Schulleitung ist in unserer Gemeinde etabliert. Die äusseren Rahmenbedingungen betreffs Bauten sind gut aufgegleist. Noch in diesem Jahr wird die nächste Entscheidung gefällt mit dem Neubau Schulhaus Feld. Gute moderne Infrastrukturen sind die besten Voraussetzungen im angespannten Lehrkräftemarkt.

Die SP wird deshalb an der ausserordentlichen Bürgerversammlung vom 28. Juni folgenden Antrag zur Abstimmung bringen:

Es sei die Variante 1 gemäss Textvorschlag von Dr. Markus Bucheli, nämlich Einheitsgemeinde mit Schulrat, dem unmittelbar die Führung der Schule übertragen wird, wobei die Schulratspräsidentin oder der Schulratspräsident durch die Bürgerschaft und die weiteren Schulratsmitglieder durch den Gemeinderat gewählt werden… Die Schulratspräsidentin oder der Schulratspräsident sei mit einem der Aufgabe angemessenen festen Pensum auszustatten. Demzufolge seien Art.8, 32, 33, 37–43 der Gemeindeordnung gemäss Textvorschlag von Dr. Markus Bucheli anzupassen.

Die Textvorschläge von Dr. Markus Bucheli findet man auf der Homepage der Politischen Gemeinde.

Wir bitten Sie im Namen der SP, sich dieser wichtigen Frage zu stellen und uns mit unserem Antrag zu unterstützen.

SP Wartau, Die Kommission

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.