Die Seveler Behörden berichten

Gemeinderatsverhandlungen vom 25. April 2016 AUS DEM RAT

Drucken
Teilen
Die Holzbrücke über den Rhein bei Sevelen bot beim verregneten slowUp 2015 den Velofahrern kurzfristig ein Dach über dem Kopf. (Bild: Heini Schwendener)

Die Holzbrücke über den Rhein bei Sevelen bot beim verregneten slowUp 2015 den Velofahrern kurzfristig ein Dach über dem Kopf. (Bild: Heini Schwendener)

Gemeinderatsverhandlungen vom 25. April 2016

AUS DEM RAT

11. slowUp – 1. Mai 2016

Morgen Sonntag, 1. Mai 2016, findet in der Region Werdenberg und Liechtenstein zum 11. Mal der slowUp statt. Ob zu Fuss, auf Rollen oder Rädern – die Hauptstrasse gehört an diesem Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr dem Langsamverkehr. Die Hauptstrasse wird für den motorisierten Verkehr zwischen 8 und 18 Uhr gesperrt. Die Verkehrsregelung auf der abgesperrten Strecke wird durch die Feuerwehr übernommen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter www. slowUp.ch. Alle Haushaltungen wurden mit einem Flyer bedient.

Freitag nach Auffahrt Rathaus geschlossen

Am Freitag nach Auffahrt, 6. Mai 2016, bleiben Rathaus und Werkhof geschlossen. Die Entsorgungsstelle ist am Samstag, 7. Mai 2016, geöffnet. Bei Todesfällen erhalten Sie unter Telefon 081 750 11 20 weitere Auskünfte.

Neubau Betagtenheim Sevelen

Der Gemeinderat hat das Raumprogramm für den Neubau Betagtenheim verabschiedet und ist grösstenteils den Empfehlungen der Begleitgruppe «Betagtenheim» gefolgt. Die Ausschreibung für den Neubau erfolgt im zweistufigen Verfahren. In der ersten Phase wird am 10. Mai 2016 die öffentliche Ausschreibung für die Präqualifikation (Bewerbung um die Teilnahme) erfolgen. In der späteren zweiten Phase geht es dann um den Projektwettbewerb.

Informationsveranstaltung vom 7. Juni 2016

Am Dienstag, 7. Juni 2016, findet um 19.30 Uhr eine allgemeine Informationsveranstaltung im Gemeindesaal (vis-à-vis Rathaus) statt. Der Gemeinderat wird über aktuelle Projekte berichten und es können Fragen gestellt und diskutiert werden. Im Anschluss an die Veranstaltung offeriert die Gemeinde einen Apéro riche von den Seveler Landfrauen. Dieser Anlass soll künftig jährlich stattfinden.

Arbeitsvergaben Sanierung Schulhaus Rans

Die Elektroanlagen für die Sanierung des Schulhauses Rans wurden an die Firma Alpiq InTec Ost AG, Buchs, vergeben. Der Auftrag für die Variante Heizungsanlage komplett und die sanitären Anlagen wurden an die Firma HSH Installationstechnik AG, Buchs, vergeben. Der Dachgeschossausbau Zimmerarbeiten wurde an die Firma G. Lazzarini AG, Buchs, vergeben und die Pausenplatz-Überdachung an die Firma Jetzer Metallbau, Grabs. Der Auftrag für die Innentüren wurde an die Spitz AG, Sevelen, vergeben und die Schreinerarbeiten an die Firma Müntener & Vetsch AG, Buchs.

Weitere Arbeitsvergaben wurden im freihändigen Verfahren wie folgt vergeben: Mobile Trennwand OG an Rosconi Systems AG, Villmergen; Erweiterung WLAN-Netzwerk an Harlekin GMG Computer GmbH, Buchs; Evak-, Pausensignal, Uhrenanlage an G + M Elektronik AG, Oberbüren; und Etagenküche an 3D Küchen AG, Buchs.

Arbeitsvergabe Schildstrasse

An der ausserordentlichen Bürgerversammlung vom 19. Juni 2012 stimmte die Bevölkerung dem Investitionskredit für die Verlegung der Schildstrasse zu. Das Ingenieurmandat bis Phase Auflageprojekt für die Verlegung der Schildstrasse wurde im Frühjahr 2013 an die INGE GWSB / K+S, c/o Gruner + Wepf AG, Buchs SG, erteilt.

In der Zwischenzeit wurden diverse Entscheide gefällt, welche direkten Einfluss auf das Projekt der neuen Schildstrasse haben. Die geplante Strassenverlegung, mittels Teilstrassenplan Nr. 91 bereits in der öffentlichen Auflage, kommt jetzt in die Phase des Ausschreibungsprojektes. Für das angepasste Projekt hat die vorerwähnte Ingenieurgemeinschaft eine Honorarofferte der weiteren Ingenieur-Leistungen eingereicht. Die beiden Büros sind schon seit Jahrzehnten für die Politische Gemeinde Sevelen und das Elektrizitäts- und Wasserwerk Sevelen (EWS) tätig. Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse des Projektperimeters sowie der gestellten Aufgabe.

Die weiterführenden Ingenieurarbeiten für die kommenden Phasen (Ausschreibung bis Bauabschluss) der Verlegung Schildstrasse wurden an die Ingenieurgemeinschaft INGE GWSB / K+S, c/o Gruner Wepf AG, Buchs SG, vergeben.

Teilstrassenplan Guschastrasse / Arinstrasse

Die Gemeinde plant die Realisierung einer durchgehenden Trottoirverbindung ab dem Knotenpunkt der Bahnhof-/Guschastrasse bis in die Arinstrasse. In der Guschastrasse wurden im Zuge von früheren Überbauungen gemäss den Anforderungen von Überbauungsplänen bereits teilweise Trottoirs erstellt. Mit dem geplanten Bau der Verbindungslücken soll die gesamte Wegstrecke öffentlich klassiert werden. Der Teilstrassenplan Nr. 95 wurde von den zuständigen Stellen des Baudepartements des Kantons St. Gallen vorgeprüft. Die Auflage erfolgt am Dienstag, 3. Mai 2016, im Werdenberger & Obertoggenburger. Die Auflagefrist dauert vom 4. Mai 2016 bis 2. Juni 2016.

Teilstrassenplan Pfäfersweg

Die Eigentümerschaft der Parzelle Nr. 2668 beabsichtigt, das Grundstück zu überbauen. Mit dem erlassenen Teilstrassenplan Nr. 89 wird eine zukünftige Erschliessung für fünf Einfamilienhäuser sichergestellt. Für die Genehmigung vom Teilstrassenplan Nr. 89 wurden seitens Verkehrstechnik der Kantonspolizei St. Gallen zusätzliche Anforderungen im Pfäfersweg Nr. 48 gefordert. Dieser Teilstrassenplan Nr. 93 beinhaltet die Schaffung zweier klassierter Ausweichstellen im Pfäfersweg Nr. 48. Mit diesen Ausweichstellen werden die fehlenden Anforderungen für die Genehmigung vom Teilstrassenplan Nr. 89 behoben. Der Teilstrassenplan Nr. 93 wurde von den zuständigen Stellen des Baudepartements des Kantons St. Gallen vorgeprüft. Die Publikation der öffentlichen Auflage erfolgt am Dienstag, 3. Mai 2016, im Werdenberger & Obertoggenburger. Die Auflagefrist dauert vom 4. Mai 2016 bis 2. Juni 2016.

Kantonaler Richtplan

Mit dem neuen eidgenössischen Raumplanungsgesetz (RPG) sind die Kantone aufgefordert, ihre Richtpläne zu überarbeiten. Am 18. März 2016 startete der Kanton St. Gallen mit der rund dreimonatigen Vernehmlassung des ersten Richtplanteils Siedlung. In diesem Kapitel werden neu Grösse und Verteilung des Siedlungsgebiets festgelegt, Regeln zur Abstimmung von Siedlung und Verkehr aufgestellt und Massnahmen zur Förderung der Siedlungsentwicklung nach innen formuliert.

Nach der Ablehnung des VII. Nachtrages zum Gesetz über die Raumplanung und das öffentliche Baurecht in der Novemberabstimmung letzten Jahres konnten die bereits angelaufenen Arbeiten zur Gesamtüberarbeitung des Richtplans fortgesetzt werden. Die Überarbeitung des Richtplanes geschieht in Teilschritten. Aktuell wird das erste Kapitel Siedlung überarbeitet. Der Vernehmlassungsentwurf liegt in allen Gemeinden öffentlich auf und ist unter www.richtplan-sg.ch einsehbar.

Verteilung und Grösse der Siedlungen festlegen

Im überarbeiteten Richtplankapitel Siedlung wird das künftige Siedlungsgebiet festgelegt. Zum einen wird aufgezeigt, wie gross das Siedlungsgebiet insgesamt und zum anderen, wie das Siedlungsgebiet im Kanton verteilt sein soll und wie die Erweiterung des Siedlungsgebietes regional abgestimmt wird. Ausserdem verlangt das neue RPG, dass im Teilbereich Siedlung die Bauzonen im Kanton so festzulegen sind, dass sie dem voraussichtlichen Bedarf für 15 Jahre entsprechen. Dazu muss der Richtplan aufzeigen, unter welchen Bedingungen Bauland neu eingezont werden kann und wie Gemeinden, die auszonen müssen, vorgehen sollen. Bis der Bund die Richtplananpassungen im Bereich Siedlung genehmigt hat, gelten Übergangsbestimmungen. Einzonungen dürfen nur vorgenommen werden, wenn anderswo im Kanton eine Auszonung einer mindestens gleich grossen Fläche erfolgt.

Die Vernehmlassungsunterlagen sowie weitere Informationen können auch im Internet unter www.richtplan-sg.ch eingesehen werden. Die Karten sind auf dem Geoportal (www.geoportal.ch) aufgeschaltet. Die Vernehmlassungsfrist läuft bis 30. Juni 2016. Stellungnahmen sind schriftlich zu richten an das Amt für Raumentwicklung und Geoinformation, Lämmlisbrunnenstrasse 54, 9001 St. Gallen. Ein Exemplar liegt während dieser Zeit in der Bauverwaltung öffentlich auf.

Erlenfest und Bar- und Pubfestival, Bewilligungen

Am 8. und 9. Juli 2016 führt der FC Sevelen das Erlenfest durch. Am 15. und 16. Juli 2016 findet wieder das Bar- und Pubfestival statt. Der Gemeinderat hat die Bewilligungen mit entsprechenden Auflagen erteilt.

Gastwirtschaftspatent El Topo

Urs Tinner, Giessenstrasse 20, 9469 Haag, wurde das Gastwirtschaftspatent für das El Topo, Hauptstrasse 65, Sevelen, gültig ab 1. April 2016 bis 31. März 2017, erteilt.

Gastwirtschaftspatent Imbiss Sevelen

Peter Jeger, Fatschel 91a, 7028 St. Peter, wurde das Gastwirtschaftspatent für den Imbiss Sevelen, Bahnhofstrasse 53, Sevelen, gültig ab 1. März 2016 bis 31. August 2016, erteilt.

Bauwesen

Baugesuch

• Elektrizitäts- und Wasserwerk Sevelen, Chirchgass 1: Rodungsgesuch; Sanierung Stauweiher Fuchser Umlagerung Geschiebematerial, Parzelle Nr. 2292, Fuchser • Scherrer Franz Josef, Prapafierstrasse 14, 9477 Trübbach: Neubau Kanalisationsanschluss Parzelle Nr. 814 Saarweg, Parzellen Nr. 810, 812, 814, Saarweg • Nimos GmbH, Fichtenweg 10, 9470 Buchs: Neubau Mehrfamilienhaus, Parzelle Nr. 2665, Giuf

Die Gesuchsunterlagen liegen während der Einsprachefrist bei der Bauverwaltung auf.

Baubewilligungen, ordentliches Verfahren

• ElringKlinger Abschirmtechnik (Schweiz) AG, Schildstrasse 20: Anbau Produktionshalle an Halle 4, Parzelle Nr. 252, Gebäude Nr. 2235, Schildstrasse 20 • Büchel-Ulbricht Swen, Unterm Stein 16, FL-9496 Balzers: Wärmepumpe mit Grundwassernutzung, Parzelle Nr. 1148, Oberer Weidweg • Hagmann-Wyss Werner, Hochstrasse 36, 8044 Zürich: Umgestaltung Hauseingang (Türe und Vordach), Parzelle Nr. 66, Gebäude Nr. 643, Histengass 60

Meldeverfahren

• Evangelische Kirchgemeinde Sevelen: Sanierung Heizungsanlage, Parzelle Nr. 130, Gebäude Nr. 485, Chirchgass 7 • Müntener Harald, Hainweg 21, FL-9492 Eschen: Einbau Erdgasfeuerungsanlage Haus D, Parzelle Nr. 2581, Gebäude Nr. 2751, Ruesteinweg 4A • Ospelt-Heeb Kurt, Chalberweidstrasse 16: Neubau Gewächshaus, Parzelle Nr. 1928, Chalberweidstrasse 16 • Breuer-Gantenbein Gabor und Gantenbein Breuer Elisabeth, Ruesteinweg 16: Neubau Photovoltaikanlage auf Gebäude Nr. 2613, Parzelle Nr. 1599, Ruesteinweg 16 • Schäpper-Walser Ulrich, Büelstrasse 8: Neubau Photovoltaikanlage auf Gebäude Nr. 1947, Parzelle Nr. 1732, Büelstrasse 8 • Hutter-Mattle Martin und Eveline, Eggliweg 3: Neubau Photovoltaikanlage auf Gebäude Nr. 2771, Parzelle Nr. 1677, Eggliweg 3

AUS DEN GEMEINDEBETRIEBEN UND WEITEREN INSTITUTIONEN

Nachmittagswanderung in und um Sevelen

Am Donnerstag, 12. Mai 2016, findet die Nachmittagswanderung von Sevelen Aktiv 60plus statt. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr bei jeder Witterung beim Parkplatz Drei Könige. Die Wanderung dauert circa 21/2 Stunden und führt von Stampf nach Procha Burg über Gretschins, Murris nach Plattis und zurück nach Sevelen. Mitzunehmen sind dem Wetter entsprechend feste Schuhe, Durstlöscher und eventuell Wanderstöcke. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Eine Verpflegungspause gibt es im Plattiser Stübli in Plattis. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte erhalten Sie bei Hans Tobler, Tel. 081 785 19 00. Alle wanderfreudigen Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren sind herzlich eingeladen!

Wohngenossenschaft Büelhof / Seniorenwohnung zu vermieten

Die Wohngenossenschaft Büelhof (Alterswohnungen, Büelstrasse 16) hat per sofort eine neu renovierte, rollstuhlgängige 21/2-Zimmer-Wohnung im 1. OG mit Balkon und Kellerabteil zu vermieten. Für Auskünfte über Wohnungsbesichtigung und Vermietung wenden Sie sich bitte an Elsbeth Derungs, Buganellaweg 2, Sevelen, Tel. 079 822 15 36, www.buelhof.ch.

Schafräudebad

Das Schafräudebad findet am Samstag, 14. Mai 2016, von 9 bis 10 Uhr klauenfäulesanierte Schafe und von 10 bis 10.30 Uhr allgemein, beim Christian Zinslihof statt. Gemäss Verfügung des Kantonstierarztes sind jene Schafe gegen Räude zu behandeln, die auf Alpen und gemeinsame Weiden aufgetrieben werden. Schafbesitzern, die nach durchgeführtem Räudebad wieder unbehandelte Schafe in den Bestand aufnehmen (mit Ausnahme frisch geborener Lämmer), wird kein Zeugnis ausgestellt. Im übrigen wird auf die Alpfahrtsvorschriften 2015, Ziff. 9, verwiesen.

Rasenmähen

Die Zeit der Gartenarbeit und des Rasenmähens ist wieder da. Was für die einen erholsame Arbeit im Freien ist, kann für andere eher unangenehm werden. Im Interesse der Nachbarn und Mitbewohner bitten wir die Bevölkerung, lärmverursachende Garten- und Hausarbeiten, wie zum Beispiel Rasenmähen, Holzfräsen, anderer Motorenlärm usw. nur werktags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 20 Uhr zu verrichten. Für die Arbeit an Sonn- und Feiertagen wird an dieser Stelle auf das Ruhetagsgesetz hingewiesen. Bei Problemen führt eine Aussprache mit den Nachbarn sehr oft zu einer guten und einvernehmlichen Lösung.

Handänderungen

• Bleiker Schwendener Ida, Erbengemeinschaft, Schulstrasse 17, 8108 Dällikon, an Vetsch Johannes, Starenweg 10, 9470 Grabs, Nr. 2012, 6644 m2 geschlossener Wald, Strasse/Weg, Munternust, EV 18. Juli 2014 • Petrillo-Hofstetter Ugo Winston und Patricia, Wiesenstrasse 3, je 1/2 ME, an Gschwind Sandra, Winggel 14, Nr. 133, Wohnhaus, 933 m2 Gfl., Gartenanlage, Wald, Winggel 14, EV 21. Dezember 1992 / 4. Juli 2005

Aktuelle Nachrichten