Die Schweizer gewinnen heute

Bei einer Strassenumfrage des W&O zeigten sich fast alle optimistisch für das heutige EM-Spiel der Schweiz gegen Polen. Und bei jenen, die einen Tip für den EM-Titel wagten, steht Kroatien hoch im Kurs.

Bilder: Heini Schwendener
Drucken
Teilen

Fussballspiele sind für die Sevelerin keine Pflichttermine, aber wenn die Schweiz an einer EM oder an einer WM spielt, dann schaut sie sich die Partien schon an. «Da kann ich dann auch mitfiebern und mich natürlich über einen Sieg der Schweizer freuen», sagt Anita Gemperli. Für das heutige Achtelfinale Schweiz gegen Polen tippt sie auf einen Sieg der Eidgenossen: «Wir gewinnen 2:1.»

Der Mann mit serbischen Wurzeln drückt an der EM der Schweizer Nationalmannschaft die Daumen. Und er ist zuversichtlich und tippt auf einen 2:1-Sieg gegen die Polen. Bisher hat er noch keine EM-Spiele beim Public Viewing mitverfolgt, «ich musste eben häufig arbeiten. Vielleicht schaffe ich es ja auch noch», sagte er gegenüber dem W&O. Sein WM-Favorit ist Kroatien, «aber auch Deutschland ist nicht zu unterschätzen».

Der Buchser Stadtrat war früher selber aktiver Fussballer. Mit dem FC Buchs ist er als Vorstandsmitglied des Supportervereins noch immer eng verbunden. «Eine EM oder eine WM ist natürlich immer ein Höhepunkt», sagt Heinz Rothenberger. Er tippt für den heutigen Achtelfinal Schweiz gegen Polen auf ein 1:0. Schon zweimal hat er sich bisher Fussballspiele auf der EM-Meile in Buchs angesehen, «und so wird es wohl auch heute sein.» Allerdings schaut er sich auch manchmal Spiele zu Hause an, «aber in Gesellschaft macht es insgesamt doch mehr Spass».

Fussballfan ist die Sevelerin nicht, ganz im Gegensatz zu ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Enkel, «die sind alle geradezu fussballverrückt». Und so lässt sie sich dann zuweilen mitziehen und schaut sich EM-Spiele an, insbesondere jene mit Schweizer Beteiligung. «Eigentlich habe ich doch schon viele EM-Spiele gesehen», stellt sie etwas überrascht fest. Auch Rösli Grütter tippt heute auf einen Schweizer Sieg, «wir gewinnen 2:1 gegen Polen.» Die EM-Spiele schaut sie sich zu Hause an, aber der Enkel möchte irgendwann auch einmal ein Spiel beim Public Viewing mitverfolgen.

Sandro Schwendener, selber aktiver Kicker, ist ein Fussballfan. Der Tip für das heutige Spiel der Schweiz gegen Polen fällt ihm nicht leicht: «Ich hoffe natürlich auf einen Schweizer Sieg», sagt der Buchser, doch sein Verstand sagt, dass die Polen 2:1 gegen die Schweizer gewinnen werden. Als Fussballfan hat er bisher so viele EM-Spiele gesehen, wie ihm möglich war, meist aber zu Hause, «da hat man seine Ruhe». Allerdings war er auch schon mit der Familie beim Public Viewing, «das ist zwischendurch auch ganz cool.» Angesprochen auf den künftigen Europameister sagt er nach einigem Zögern: «Ich tippe auf Kroatien, hoffe aber auf Italien. Doch die Italiener haben im Achtelfinal mit Spanien ein schweres Los.»

Seit 1998 interessiert sich Helene Haldner dank ihrer Jungs mässig für Fussball – nicht für die Schweizer Liga, «aber für Spiele der EM, der WM und der Champions League, denn die sind meist spannender.» Die Grabserin tippt auf einen 1:0-Sieg der Schweiz gegen Polen. Sie stört sich gar nicht daran, dass das EM-Teilnehmerfeld so stark aufgestockt wurde, «es ist doch interessant, mit all den kleinen Teams, die letztlich ja auch gut spielen», sagt Helene Haldner. Im Team von Kroatien sieht sie einen heissen Anwärter auf den EM-Titel.

Der ehemalige Torhüter ist noch immer ein grosser Fussballfan. Vor allem während Grossveranstaltungen wie EM oder WM lässt er sich kaum ein Spiel entgehen. «Die Schweiz gewinnt 2:1 gegen Polen», tippt er für das heutige Achtelfinalspiel der Eidgenossen. «Italien hinterliess bisher einen guten Eindruck, die könnten Europameister werden», glaubt der Buchser.

«Die Schweiz gewinnt heute 2:1, glaubt Walter Junginger. Früher selbst Fussballer, verfolgt er heute nur noch zufällig die EM-Spiele. «Häufig schaue ich gar nicht mehr das ganze Spiel, meine Prioritäten haben sich eben verschoben», meint er lachend. Toll findet er aber die Public-Viewing-Anlässe, «denn sie schweissen die Leute zusammen und man kommt mit anderen Kulturen in Kontakt. Fussball ist völkerverbindend.»