Die Qual eines Künstlerlebens

MELS. Das Theaterstück «Ein Kuss» dreht sich um das Leben des 1899 in Zürich geborenen und 1965 in Italien verstorbenen Malers Antonio Ligabue.

Drucken
Teilen

MELS. Das Theaterstück «Ein Kuss» dreht sich um das Leben des 1899 in Zürich geborenen und 1965 in Italien verstorbenen Malers Antonio Ligabue. Es beleuchtet das Lebensschicksal eines Vertriebenen und Getriebenen, eines weiland «irr» genannten Künstlers, eines merkwürdigen Aussenseiters, der grossartige Bilder und Skulpturen schuf. Das Stück wird am 30. Oktober um 20.15 Uhr im Alten Kino Mels gezeigt. Ein Anlass im Rahmen der Liechtensteiner Wahnsinnsnächte 2015.

Talentierte Jazzsängerin auf Jazzkeller-Bühne

SARGANS. Der niederländischen Sängerin Maaike den Dunnen wird eine rosige Zukunft vorausgesagt. Mit ihrer Band ist sie am Freitag, 30. Oktober, in Sargans zu Gast. Die Kritiker sind voll des Lobes über die junge Jazzsängerin Maaike den Dunnen. Mutig und originell, mit ansteckender Energie und verspielt, aber mit Integrität, respektvoll dem traditionellen Jazz gegenüber – so kann die Sängerin charakterisiert werden. Sie verknüpft ihre Lieder zusammen mit ihrer Band mit traditionellen und modernen Einflüssen. Bei verschiedenen Jazz-Festivals konnte Maaike den Dunnen schon Erfahrungen sammeln. Sie war Finalistin bei der European Jazz Competition 2011 und vertrat die Niederlande beim European Jazz Orchestra (EU). Das Konzert vom kommenden Freitag im Jazzkeller des Zunfthauses zum Löwen beginnt um 20.30 Uhr.

Vom Gegensatz zum Wunder der Mitte

SCHAAN. «Vom Gegensatz zum Wunder der Mitte» heisst der Titel eines Gesprächsabends am Dienstag, 3. November, um 19.30 Uhr im Hotel Linden-Pic an der Feldkircher Strasse 1 in Schaan. Es gibt eine Einführung und einen Austausch zum Thema.

Gesund und munter mit Mikroorganismen

BUCHS. Am Montag, 9. November, um 19.30 Uhr findet im Restaurant Buchserhof in Buchs ein Infoabend der Regionalgruppe Effektive Mikroorganismen statt. Idealerweise sorgt eine ausgewogene Ernährung für ein natürliches Gleichgewicht der Mikroben im Darm. Durch falsche Ernährung, künstliche Zusatzstoffe, Stress usw. wird die Darmflora jedoch häufig gestört. Dank der natürlichen, aufbauend wirkenden Mikrobenkombination von EM können wir das Milieu im Darm bei Mensch und Tier sowie auch auf der Haut positiv beeinflussen und die Lebenskraft sowie das Immunsystem stärken. Wenn wir zusätzlich EM-Reiniger einsetzen, sorgen wir dafür, dass in unserer Wohnung die guten Mikroben das Sagen haben. Weitere Auskünfte erhalten Interessierte bei Bethli Müller, Telefon 081 783 16 60 oder bei Karin Felix, Tel. 081 302 34 37.

Dodo Hug & Band zu Gast im «Diogenes»

HAAG. Dodo Hug & Band gastieren am Samstag, 31. Oktober, um 20 Uhr im Diogenes-Theater. «Vielsittich!» lautet der Titel ihres autobiographischen Songs aus ihrem zweiten Best-of-Album «digi tales 2003–2013». Diesen wählte Dodo Hug zum Titel ihres neuen Bühnenprogramms. Darin interpretiert sie nebst Neuem und Altbekanntem viele Songs aus ebendiesem Album.