Die Kiwaner sind gute «Ausreisser»

Drucken
Teilen
Die Mitglieder des Kiwanis-Clubs Werdenberg mit Josef Hardegger (Erster von links) vor Beginn der Arbeiten. (Bild: PD)

Die Mitglieder des Kiwanis-Clubs Werdenberg mit Josef Hardegger (Erster von links) vor Beginn der Arbeiten. (Bild: PD)

Gams Am Morgen des vergangenen Samstages machten sich ­einige Mitglieder des Kiwanis-Clubs Werdenberg auf den Weg zur Gamser Alp Fanülla oberhalb von Churwalden, um in einem steilen Hang Unkraut auszu­reissen. Mit dem dafür erhaltenen Geldbetrag unterstützt der Kiwanis-Club soziale Projekte, um die Lebensqualität von notleidenden Kindern und Jugend­lichen zu verbessern, getreu dem Kiwanis-Leitsatz «Serving the Children of the World.»

Nach einer kurzen Anleitung durch Josef Hardegger, Verwaltungsrat der Ortsgemeinde Gams, wurde mit viel Elan das Tagwerk angegangen. Nach ein paar Stunden erfolgreicher Arbeit durfte ein wohlverdienter später Zmittag nicht fehlen. Glücklicherweise begann es erst am späteren Nachmittag zu regnen, sodass Kiwanis-Präsident Daniel Hägeli seine Grillkünste im Trockenen unter Beweis stellen konnte. Jeder verdiente Franken kommt seiner ­Bestimmung im sozialen Engagement von Kiwanis zugute. Das liess den Muskelkater und die Blasen am nächsten Tag schnell vergessen. (pd)