Die Hoffnung bleibt am Leben

OBERTOGGENBURG. In Sachen Weiterführung des Tarifverbundes in der kommenden Wintersaison herrschte zwischen den Bergbahnen Wildhaus und den Toggenburg Bergbahnen (Unterwasser) in den letzten Wochen Eiszeit. Nach einer Aussprache mit dem St.

Merken
Drucken
Teilen

OBERTOGGENBURG. In Sachen Weiterführung des Tarifverbundes in der kommenden Wintersaison herrschte zwischen den Bergbahnen Wildhaus und den Toggenburg Bergbahnen (Unterwasser) in den letzten Wochen Eiszeit. Nach einer Aussprache mit dem St. Galler Regierungspräsidenten Benedikt Würth herrscht nun wieder Hoffnung: Man spricht wieder miteinander und ist sich einig, dass ein Tarifverbund weiterhin anzustreben ist. Ausserdem hat die Generalversammlung der Bergbahnen Wildhaus AG mit einer Erhöhung des Aktienkapitals um 2,6 Millionen Franken die Basis für eine Vorwärtsstrategie mit Gesamtinvestitionen von rund 230 Millionen gelegt. (wo) ? DIE DRITTE