Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Erstkommunion in Sennwald öffnete die Herzen

SENNWALD. Zwölf Erstkommunikanten durften bei strahlendem Sonnenschein und mit freudigem Herzen mit musikalischer Klängen der Musikgesellschaft in die Kirche einziehen.
Strahlende Gesichter an der Erstkommunion in der Gemeinde Sennwald. (Bild: pd)

Strahlende Gesichter an der Erstkommunion in der Gemeinde Sennwald. (Bild: pd)

SENNWALD. Zwölf Erstkommunikanten durften bei strahlendem Sonnenschein und mit freudigem Herzen mit musikalischer Klängen der Musikgesellschaft in die Kirche einziehen. Pfarrer Erich Guntli, Pfarreibeauftragter Günter Schatzmann, Katechetin Gabi Ammann und die aufgestellten Ministranten begleiteten die Kinder dabei.

Die Vorbereitungen zu diesem grossen Fest wie auch der Gottesdienst waren auf das Thema «Öffne mein Herz» abgestimmt. So verschönerte jedes persönliche Herz von den Kindern den Altarraum. Die Erstkommunikanten öffnen ihr Herz für Jesus und durften erstmals das Herzensbrot – die Hostie – empfangen. Die so sichtbar gewordene Liebe von Jesus möchte das eigene Herz stärken für eine friedliche und glückliche Welt.

Die Kobelwälder Spitzbueba umrahmten und begleiteten mit ihrer schönen Musik den Gottesdienst grandios und berührten einfach jedes Herz.

Nach dem Segen und den Erinnerungsfotos bei frühlingshaftem Wetter feierten die Erstkommunikanten in ihren Familien weiter und teilten dabei ihr geschenktes Herzbrot. So durften die Kinder ihren grossen Festtag sehr geniessen und er wird ihnen sicher immer in schöner Erinnerung bleiben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.