Die Bank Frick kann ihren Gewinn steigern

BALZERS. Die Liechtensteiner Bank Frick & Co. in Balzers hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zur Vorjahresperiode um acht Prozent auf 1,9 Mio. Fr. gesteigert. Den Verdienst aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verdreifachte die Privatbank auf 5,1 Mio. Franken.

Drucken
Teilen

BALZERS. Die Liechtensteiner Bank Frick & Co. in Balzers hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zur Vorjahresperiode um acht Prozent auf 1,9 Mio. Fr. gesteigert. Den Verdienst aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verdreifachte die Privatbank auf 5,1 Mio. Franken. Der Zinserfolg ging dagegen um 16 Prozent auf 5,1 Mio. Fr. zurück. Der Erlös aus Handelsgeschäften reduzierte sich sogar um 31 Prozent auf noch 1 Mio. Franken. Zurückzuführen sei dieser Rückgang hauptsächlich auf die Aufhebung des Euromindestkurses zum Schweizer Franken, teilte Frick am Montag mit. Die Bank Frick & Co. AG ist eine liechtensteinische Privatbank mit Sitz in Balzers. Die 1998 gegründete Bank wird von der internationalen BFC Group Holding Est. kontrolliert. (sda)