DFB-Präsident tritt zurück

Wolfgang Niersbach ist gestern im Zuge der WM-Affäre als Präsident des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) zurückgetreten. Der 64-Jährige zog damit die Konsequenzen aus der Affäre um eine Zahlung im Zusammenhang mit der Vergabe der Fussball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. (si) ? SPORT 33

Merken
Drucken
Teilen

Wolfgang Niersbach ist gestern im Zuge der WM-Affäre als Präsident des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) zurückgetreten. Der 64-Jährige zog damit die Konsequenzen aus der Affäre um eine Zahlung im Zusammenhang mit der Vergabe der Fussball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. (si) ? SPORT 33