Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Derby Vaduz gegen Grabs findet in Uster statt

Werden sich wie im Playoff-Halbfinal letzten Frühling erneut in Uster duellieren: Rudi Rohrmüller (links) und Jens Schoor. (Bild: Robert Kucera)

Werden sich wie im Playoff-Halbfinal letzten Frühling erneut in Uster duellieren: Rudi Rohrmüller (links) und Jens Schoor. (Bild: Robert Kucera)

Squash Das mit Spannung erwartete NLA-Derby zwischen dem SRC Vaduz und dem Squashclub Grabs wird ausserhalb der Region ausgetragen. Der Squashverband der Schweiz hat diese Partie als TV-Spiel auf dem Sender Tele Z ausgesucht. Das heisst für die Akteure, dass sie eine gute Stunde für den Hinweg mehr in Kauf nehmen müssen.

Die Paarungen im Einzelnen sind: Jens Schoor vs. Rudi Rohrmüller, Davide Bianchetti vs. Aqeel Rehman, Roger Baumann vs. Lucas Wilhelmi, Patrick Maier vs. Yannick Wilhelmi. Der Ausgang in jeder Partie und somit des Meisterschaftsspiels ist offen. Ein Fragezeichen auf Grabser Seite steht hinter dem Einsatz von Luca Wilhelmi. Hier steht noch nicht fest, ob er vom Militär die Urlaubsbewilligung erhält. Die Grabser, so meint die Spielleiterin Elisabeth Lamprecht, sind nicht erfreut, nach Uster zu fahren. Da sie jedoch der Gastclub sind, können sie es nicht ändern. Dies hätten nur die Vaduzer gekonnt.

«Mit einer Eingabe beim Verband wäre das Derby in Vaduz verblieben», erklärt Lamprecht. «Der SRC Vaduz zog es jedoch vor, das Match in Uster auszutragen. Keine Ahnung, warum sie sich dem Diktat des Verbandes und Tele Z unterworfen haben. Wir hätten uns auf das Derby im Ländle gefreut, da haben wir immer Zuschauer und der Squash-Sport profitiert davon. Wenn das Match in Uster ausgetragen wird, sitzen fünf Leute auf der Tribüne, die Stimmung ist trist und den Schweizer Squasher interessiert es nur mässig, wenn zwei Ausländer im TV zu sehen sind», übt Lamprecht Kritik. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.