«Der unsichtbare Vater» als Figurentheater

WAS WANN WO

Drucken
Teilen

WAS WANN WO

SCHAAN. In einer Zeit, in der Patchworkfamilien nicht mehr die Ausnahme, sondern eher die Regel sind, hält das Thema auch auf den Bühnen Einzug. Amelie Frieds Roman «Der unsichtbare Vater», erschienen 1999, wurde nicht nur ein Roman-Bestseller, sondern auch ein erfolgreiches und viel gespieltes Kinder- und Jugendtheaterstück. Das Puppentheater Halle behandelt sensibel und kindgerecht dieses Thema, und bringt die Geschichte vom kleinen Paul mit grosser Leichtigkeit und viel Humor für ein Familienpublikum ab 7 Jahren auf die Bühne des Takino. Zu sehen ist das Figurentheaterstück am Sonntag, 25. Januar, um 16 Uhr und am Montag, 26. Januar, um 10 Uhr.

Aurielle Sciorilli ersetzt Nicole Herzog

SARGANS. Nicole Herzog musste ihre Tournée kurzfristig absagen. Für das Konzert des Dixie- und Jazzclubs Sargans-Werdenberg konnte mit der australischen Sängerin Aurielle Sciorilli ein würdiger Ersatz gefunden werden. Sie ist ein herausragendes Talent und bringt mit ihrer warmen Stimme Klassiker der Jazzgeschichte mit viel Charme und Eleganz auf die Bühne. Seit 2013 lebt Aurielle Sciorilli in Paris und arbeitet dort gerade an ihrer neuen CD. Das Konzert im Sarganser Jazzkeller beginnt am Freitag, 23. Januar, um 20.30 Uhr. Türöffnung ist um 20 Uhr.