Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Der seidene Faden» im Kiwi

Kinotip

Im Kiwi-Treff Werdenberg ist «Phantom Thread – der seidene Faden» mit Daniel Day-Lewis in der Hauptrolle als besonderer Film zu sehen. Eer ist ein Meister des Schneiderfachs, dieser Reynolds Woodcock, denn er kreiert schönste Mode für Adlige und Damen im London der Nachkriegsjahre. Der erfolgreiche Modemacher ist Junggeselle, und doch gehen bei ihm Frauen ein und aus. Er entwirft Kleider und amüsiert sich. Ansonsten ist da nur noch seine Schwester Cyril, die ihn im Geschäft unterstützt - bis der Schneider Alma, eine junge, selbstbewusste und natürliche Frau in einem Restaurant entdeckt. Die beiden sehen sich wieder und bald entsteht eine Freundschaft. Der Kleidermacher jedoch weicht nicht von seinen alltäglichen Marotten und Gewohnheiten ab, mit denen er auch diese Frau unterwerfen will. Doch Alma durchschaut das Spiel, lässt sich nicht unterkriegen. Und doch wollen beide mehr als Freunde sein. Alma versucht mit Gegenmassnahmen den herrischen Schneidermeister zu bändigen. Die Liebschaft hängt bald am unsichtbaren Faden, dem «Phantom Thread». Regisseur Paul Thomas Anderson stattete den Film mit schönen Aufnahmen aus, gleichzeitig hat er ein leises Psychodrama daraus gemacht. Dieser aufregende Film ist am Samstag, 17. und am Sonntag, 18. März, (jeweils 17 Uhr) sowie am Mittwoch, 21. März (20 Uhr), zu sehen. (H.R.R.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.