Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Preis für No-Billag

Walter Götti

Die Argumentation der No-Billag-Initianten führt uns vor, was uns im Radio- und Fernsehbereich erwarten würde, sollte die Initiative angenommen werden: Annahmen, Verharmlosung, Behauptungen ohne gesicherte Fakten - Meinungen die nur bestimmten Interessen dienen, deren wahre Absichten schön geheim im Dunkeln bleiben.

Beispiele von gefälschten, verkürzten oder manipulierten Nachrichten, die die Bevölkerung aufhetzen oder einschüchtern, gibt es genug in der Welt. – Die Annahme der Initiative wäre ein Experiment mit höchstem Gefahrenpotential für Frieden und Demokratie.

Für mich steht die SRG für gut recherchierte, gesicherte Information, bei Meinungen ausgewogen, ebenso in der kulturellen Vielfalt mit den vier Landessprachen. Das steht in ihrem Auftrag. Schon im Zweiten Weltkrieg war das Schweizer Radio im besetzten Europa für seine objektive Berichterstattung geschätzt.

Zu behaupten dies sei auch bei Kürzung der Finanzen auf ein Viertel noch möglich, ist entweder naiv oder hinterlistig. Wenn man für gute Information einzeln zahlen müsste, würden diese ganz sicher teurer sein, als heute wo sich alle die Kosten teilen. Dafür hätten wir dann eine Zweiklassengesellschaft. Die einen können und wollen sich gute Sendungen leisten. Die übrigen werden zur manipulierbaren Masse!

Und wer würde den Umbau auf Pay-TV bezahlen? Wer wäre bereit, so viel mehr Werbung zu schalten? - Ein Sponsor vielleicht, der in gekauften Sendeminuten seine politische Meinung unwidersprochen kundtun darf? - Und wer möchte das dann noch ansehen oder anhören? – Ich nicht!

Der Preis ist viel zu hoch. Ich schätze Qualität. Für kulturelle Vielfalt, lebenswerte Zukunft und unsere Demokratie, sage ich am 4. März entschieden nein zu No-Billag.

Walter Götti

Profasonweg 1, 9476 Fontnas

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.