Der FC St. Gallen spielt künftig im Kybunpark

ST. GALLEN. Das Unternehmen Kybun des MBT-Erfinders Karl Müller – mit einer Produktionsstätte in Sennwald – sponsert das St. Galler Fussballstadion. Bereits ab der nächsten Saison heisst die Sportstätte Kybunpark.

Merken
Drucken
Teilen
Aus der AFG Arena wird neu der Kybunpark. Der FC St. Gallen soll die Produkte des neuen Grosssponsors bekannter machen. (Bild: Visualisierung: pd)

Aus der AFG Arena wird neu der Kybunpark. Der FC St. Gallen soll die Produkte des neuen Grosssponsors bekannter machen. (Bild: Visualisierung: pd)

ST. GALLEN. Das Unternehmen Kybun des MBT-Erfinders Karl Müller – mit einer Produktionsstätte in Sennwald – sponsert das St. Galler Fussballstadion. Bereits ab der nächsten Saison heisst die Sportstätte Kybunpark. Mit der AFG haben sich die Parteien geeignet, sie gibt das Namensrecht vorzeitig ab. Mindestens bis im Jahr 2018 bleibt Arbonia Forster aber Sponsor des FC St. Gallen. Über die Kosten des neuen Sponsoringpakets wurde Stillschweigen vereinbart. Die AFG soll etwa eine Million Franken pro Saison bezahlt haben. (lfl) ? THEMA 16